Wandern in Österreich - 5 Traumtouren im Ötztal

Das Ötztal: Bergwandern mit Genuss

Zu den stillsten Winkeln des Ötztals gehören die Berge um die Schweinfurter Hütte. outdoor präsentiert Ihnen die schönsten Wandertouren in diesem Traumrevier.
Foto: Bernd Ritschel / Ötztal Tourismus Ötztal: Achsellehn

Rund um die Schweinfurter Hütte taucht man ein ins Reich der einsamen Berge

Im Ötztal schmiegt sich auf 2000 Metern Höhe die Schweinfurter Hütte in die einsame Bergwelt. Sie ist ein idealer Stützpunkt für Touren durch stille Täler, zu klaren Bergseen und auf leichte Dreitausender.

Im Frühsommer ist die Luft noch kühl auf dieser Höhe. Doch an der schützenden Hauswand wärmt die Sonne schon, gerade genug, um draußen zu sitzen und den Blick über die benachbarten Berge und Täler schweifen zu lassen. Susanne Falkner, Wirtin der Schweinfurter Hütte, stellt sanft eine Linzer Torte auf den Holztisch, eine selbst gebackene natürlich. Sie lächelt. Für sie ist hier ein Traum in Erfüllung gegangen: Vor fünf Jahren haben sie und ihr Mann Helmut die Hütte übernommen, und seitdem kümmern sie sich mit viel Hingabe um ihre Gäste. »Schon immer haben wir davon gesprochen, auf eine Hütte zu gehen«, erzählt sie. Lange habe es gedauert, bis der Wunsch endlich Realität wurde, und eigentlich hätten beide schon nicht mehr daran geglaubt.

Um Wirt auf einer AV-Hütte zu werden, muss man sich bei der jeweiligen Sektion bewerben. Die Zusage zu erhalten ist nicht leicht. »Wir hatten es auch schon einmal bei einer anderen Hütte versucht«, erzählt Helmut. »Wahrscheinlich hat es damals einfach noch nicht sein sollen. « Jetzt nutzen die beiden ihre Chance, die Hütte zu führen, die auch zu ihrem Heimatdorf gehört, zur kleinen Ortschaft Niederthai, von der aus man zur Schweinfurter Hütte aufsteigt. Niederthai liegt nicht weit entfernt unten im Tal, und Autofahrer erreichen es von Umhausen am Anfang des Ötztals in einer knappen Viertelstunde. Hier oben auf der Hütte in 2.000 Meter Höhe stimmt die Harmonie, und das überträgt sich auf die Gäste. Die Bergszenerie tut ein Übriges. Kurz: In diesem kleinen Seitental, das vom Ötztal nach Osten führt, herrscht reine, erholsame Ruhe.

Die schönsten Wandertouren rund um die Schweinfurter Hütte

Im Ötztal herrscht reine, erholsame Ruhe

Tief unten windet sich das weite Ötztal durch die Berge des Alpenhauptkamms. Es zählt mit einer Länge von 65 Kilometern zu den größten Seitentälern des Inntals und teilt sich in verschiedene Talstufen auf. Steil fallen die Flanken der schroffen Gipfel zu beiden Seiten herab, doch ein gut ausgebautes Wegenetz erschließt die Berge für Wanderer sehr gut. Die gewaltige Nord-Süd-Ausdehnung sorgt für Abwechslung: Am Eingang des Tals empfängt einen mildes Klima, und die schattigen Pinienwälder muten mediterran an, während in den hinteren Winkeln, beim Bergsteigerdorf Vent etwa, über der Baumgrenze eisige Gletscherwelten in Sichtweite rücken. Im Frühsommer locken vor allem die vorderen Regionen, und von einem Stützpunkt wie der Schweinfurter Hütte aus lassen sich zahlreiche Wanderungen und Bergtouren ohne großartige Altschneeberührung unternehmen.

12.07.2010
Autor: Tobias Attenberger
© outdoor
Ausgabe 06/2010