Tiroler - Lechtaler Alpen

Lechtaler Höhenweg - Die Etappen

Foto: Ben Wiesenfarth Tiroler Alpen - Lechtaler Höhenweg
Eine Gebirgswelt mit Charakter: Diese fünf Tourenetappen des Lechtaler Höhenwegs durch die Lechtaler Alpen locken mit wilder Natur und anspruchsvoll steilen Passagen ...

Auf einsamen Pfaden führt der Lechtaler Höhenweg durch die Gipfelwelt der Lechtaler Alpen. Wir stellen euch die schönsten Etappen des rund 100 Kilometer langen und einer zwischen 2.000 und 2.500 Meter hohen Lechtaler Höhenwegs vor. Vom nördlichen Ortsende in Schnann startet unsere Tour durch die Schnanner Klamm über die Fritzhütte (1736 m) und dann in nördlicher Richtung zur Ansbacher Hütte (2376 m). Von der Ansbacher Hütte leitet der Weg dann am nächsten Tag über die Kopfscharte (2484 m) und das Winterjoch (2528 m) zum Etappenziel Nr.2, der Memminger Hütte (2242 m).

Tag 3 führt Wanderer dann auf dem Spiehlerweg zur Augsburger Hütte auf 2289 Metern Höhe. Von dort aus geht es am vierten Tag dann zunächst hinab zum Gasillbach, spaöter über Forststraßen weiter nach Grins, von dort oder Pians mit dem Postbus zurück nach Schnann. Eine Variante der Tour ist der Übergang von der Ansbacher zur Augsburger Hütte - dieser zählt zu den besten, aber auch anspruchsvollsten Höhenwegen der Alpen. Weitere Infos zu den einzelnen Etappen hier in der Übersicht zum Durchklicken:

Lechtaler Höhenweg - Die Etappen

13.04.2018
Autor: Niko Dohmen
© outdoor
Ausgabe 03/2018