Tour 2: Sechstagestour über den Geigenkamm

Österreich Österreich

Länge
Höhenmeter

Mehr Infos zu:

Zwischen Pitz- und Ötztal verläuft der Geigenkamm mit seinen über 3000 Meter hohen Gipfeln. Sechs Tage dauert die schwere Tour durch die spektakuläre Hochgebirgswelt. Wer weniger Zeit hat, muss auf das alpine Erlebnis nicht verzichten: Von jedem Etappenziel führt ein Weg ins Tal.

Anspruch

Konditionell und technisch sehr schwere Bergtour. Trittsicherheit, Orientierungsvermögen und die richtige Ausrüstung (feste Bergstiefel, Steigeisen, Seile) sind unbedingt nötig. Die letzte Etappe ist nur für erfahrene Bergsteiger mit Kenntnissen im IIer-Felsgelände geeignet. Vorsicht bei Schnee und Eis; Hauerseehütte nur mit Selbstversorgung.

Start und Ziel

Startpunkt: Umhausen im Ötztal.
Endpunkt: Sölden.

Beste Reisezeit

Hochsommer, also Juli bis September

Übernachtung

Erlanger Hütte, Frischmannhütte (Tel. 00 43/ 6 76/ 3 35 54 36), Hauerseehütte (Tel. 0 71 44/2 99 41), Rüsselsheimer Hütte (früher: Neue Chemnitzer Hütte; Tel. 00 43/6 64/2 80 81 07), Braunschweiger Hütte (Tel. 00 43/6 64/5 35 37 22).
Karte:

Karten

Alpenvereinskarte Ötztaler Alpen, Geigenkamm,
Nr. 30/5, 1 : 25 000, 9,80 Euro (5,95 für DAV-Mitglieder).

weitere Infos

Tourismusverband Ötztal-Mitte, Tel. 00 43/52 55/52 09, www.oetztal-mitte.com.

12.05.2007
© outdoor
Ausgabe 05/2007