Wandern in Gröden - Highlights in Südtirol

Legenden aus Stein - Wandern in Gröden

Foto: valgardena.it Grödner Tal
Begeben sie sich in das Reich von Murmeltieren und Gämsen: Mit der Seilbahn gelangen sie von den Bergdörfern im Grödner Tal in wenigen Minuten zu den Schönsten Touren der Region.

Die schönsten Touren rund um Gröden in Südtirol führen u.a. über fünf berühmte Gipfel: Fünffingerspitze, Grohmannspitze, Zahnkofel, Langkofel und Plattkofel. Die Wanderung auf die Spitze des 2954 Meter hohen Plattkofel zählt zu den Klassikern der Region und eignet sich auch für trittfeste Einsteiger. Die herrliche Klettersteigtour auf den Gipfel des Plattkofels garantiert eine fantastische Rundumsicht. Auch der Piz Duleda ist ideal für Leute, die Klettereinlagen nicht scheuen. Ebenso auf den mächtigen Sas Rigais (3025 m). Auf seinen Gipfel führt ein Klettersteig, aber auch ein einfacherer Normalweg.

Normal ist auch die Wanderung quer über die Cislesalm: Bizarre Steingärten und überbordende Blumenpracht erwartet Wanderer auf der leichten Familientour auf 2000 Meter Höhe – Blicke auf die Geislerspitzen inklusive.

Eine der schönsten Hochgebirgstouren der Region führt durch die Wasserscharte. Vis-à-Vis zu den Gipfelaufbauten von Furchetta, Torkofel und von Piz Duleda.

Sportlich Ambitionierte werden auf dieser Wanderung glücklich: Der Weg auf die Panascharte fordert Kondition, und beim Abstieg warten Klettereinlagen.

Rund um Gröden in sechs Tagen

Diese einmalige Rundtour vereint alle Filetstücke der Grödener Dolomiten. Übernachtet wird in den klassischen Berghütten der Region.

In diesem Artikel finden Sie außerdem alle wichtigen Basisinformationen für einen Urlaub in den Grödner Dolomiten.

Video: Ben Wiesenfarth
12.05.2010
© outdoor
Ausgabe 05/2010