Wander-Special: Dorf Tirol

Foto: Tourismusverein Dorf Tirol Dorf Tirol in Südtirol
Aktiv sein mit Genuss – zwischen Obstgärten, Almwiesen und Panorama-Gipfeln.

Willkommen in der Wiege des Landes Tirol! 300 Sonnentage im Jahr und eine herrlich duftende Mischung von Obstgärten und Weinterrassen, von sattgrünen Almwiesen, alpinen Blumen und Nadelhölzern machen das lebenslustig auf einer Sonnenterrasse über Meran thronende Dorf Tirol zu einem Erlebnis für alle Sinne.

Einzigartig ist auch das mediterrane Flair, das die Region umschmeichelt: Zypressen, Palmen, Oleander, Zitronenbäume, die laue Luft und warme Sonne schaffen ein beschwingtes, südlich anmutendes Ambiente. Dorf Tirol wird so zu einem wunderbaren Ort für alle, die zwischen sanften Tälern und hohen, im Sommer oft noch schneebedeckten Gipfeln eine naturnahe, aktive Erholung – ja vielleicht gar das eine oder andere Abenteuer suchen.

Foto: Tourismusverein Dorf Tirol Dorf Tirol in Südtirol

Weiter Ausblick in Richtung Ifinger und Dolomiten.

Glücksgefühle für Rundwanderer und Gipfelstürmer

In der Tat: das kleine, gemütliche Dorf wird mit seinen gut 70 Kilometern an markierten Wanderwegen zwischen 300 und 3.000 Höhenmetern dem Wort „Bergsportparadies“ mehr als gerecht. Vom Zenoberg mit etwa 600 Metern reicht das teils anspruchsvolle Wegenetz über die Mittelgebirgs-Terrasse des Küchelberges bis hinauf zur hochalpinen Spronser Seenplatte auf rund 2.500 Metern. Die zehn zauberhaften Bergseen – von der grünschimmernden Pfitscher Lacke bis zum blauen, kilometerweit gestreckten Langsee – zählen zu den schönsten Seengruppen Südtirols. Wer sich, oben angelangt, nicht nur mit einem ersten Blick begnügt, vielmehr mit etwas Ausdauer den spannenden Rundwanderweg in Angriff nimmt, wird mit faszinierenden Spiegelungen und einem unvergesslichen Panorama belohnt – und weit aus dem Süden leuchtet die unvergleichliche Silhouette der Dolomiten herauf. Nach Rast und Jause auf der Oberkaseralm findet man hier auch Anschluss an den berühmten Meraner Höhenweg, der den sehenswerten Naturpark Texelgruppe in mehreren Etappen auf einer Länge von etwa 100 Kilometern umrundet.

Foto: Tourismusverein Dorf Tirol Dorf Tirol in Südtirol

Erleben Sie mit Hans Kammerlander einzigartige Touren rund um Dorf Tirol und in Südtirol.

Unterwegs mit Südtiroler Bergsteigern

Berge sind für uns Menschen von jeher mit unvergesslichen Erlebnissen oder Herausforderungen, mit Alpenglühen und sonnigen Almenfesten verbunden. Unter dem Motto „Berg(ER)Leben“ bietet das Dorf Tirol in den Sommermonaten ein ganz besonderes alpines Extra: die Gelegenheit, unter der Führung von berühmten Südtiroler Bergsteigern wie Hans Kammerlander, Hanspeter Eisendle oder dem Dorf Tiroler Bergführer Ulrich Reiterer die imposante Bergwelt um Dorf Tirol oder andere namhafte Wandergebiete in Südtirol näher kennen zu lernen. In dieser Begleitung werden die spektakuläre „Spronserjochwanderung mit alpiner Überschreitung“ oder der strahlende „Sonnenaufgang auf dem Mutkopf“ fast schon zum Muss.

Hier geht’s zu den Details und Tourdaten.

Foto: Tourismusverein Dorf Tirol Dorf Tirol in Südtirol

Die Sponser Seen laden nach dem Aufstieg zum Entspannen und Genießen ein.

Erlebniswandern macht auch auf halber Höhe Spaß

Doch auch wer sich den einen oder anderen Höhenmeter sparen und durch Genuss ersetzen möchte, ist in Dorf Tirol genau am richtigen Fleck. Diverse Themenwege, wie der im Frühling in ein weiß-rosa gefärbtes Blütenmeer getauchte Apfelweg, laden zu genussvollen Spaziergängen durch Obstwiesen und Weinberge ein. Den Tappeinerweg säumen gar subtropische Pflanzen, beginnt der warme Frühling im Meranerland doch bereits im März. Nur der am Wegesrand sichtbare Gletscherschliff erinnert noch an vergangene, eiskalte Zeiten.
Zwei weitere Besonderheiten sind wohl auch nur in der Umgebung von Meran zu finden: Elf gut begehbare „Waale“ – alte Bewässerungskanäle, die früher das Wasser von den Bergen zu den trockenen Fluren führten – machen es heute als Meraner Waalrunde in acht lockeren Tagesetappen möglich, das Meraner Becken auf halber Höhe zu erwandern. Etwas höher warten an den Sonnenhängen der Mutspitze die Zeugen einer alten, ganz eigenständigen bergbäuerlichen Kultur: Die Muthöfe kleben eng am Berg und begrüßen die emporsteigenden Besucher mit Hochmuther Bergkäse und Speck – Aufstieg und Bergluft machen einfach Lust auf die weithin geschätzten Spezialitäten der Höfe.

Hier geht’s zu Wanderangeboten in Dorf Tirol.

Therme Meran – Wohlbefinden mit Verwöhn-Garantie

Schön auch, dass nach all den Anstrengungen am Berg, beim Rad- und Kanufahren oder anderen Aktivitäten die alte Kurstadt Meran mit ihrer Therme an der Passer einen willkommenen und erholsamen Ausgleich bietet. Gästen stehen 25 Becken im Innen- und Außenbereich und eine 1.250 m² große Saunalandschaft zur Verfügung – das große, im Sommer zugängliche Sportschwimmbecken endet in einem Seerosenteich. Die einmalige „Naturoase im Herzen der Stadt“ verspricht jedoch nicht allein Wellness pur, sondern hält mit puristisch eingesetzten Materialien und Formen die Erinnerung an die jahrmillionenalte Kraft des Wassers wach.

Foto: Tourismusverein Dorf Tirol Dorf Tirol in Südtirol

Lokale Spezialitäten sind auch unterwegs ein Genuss und sorgen für die nötige Stärkung.

Mediterran bis alpin – gilt auch für die Küche

Besonders reizvoll ergänzen sich mediterrane und alpine Einflüsse in Landschaft und Vegetation auch oben im Dorf Tirol, das zudem die beiden zugehörigen Lebensarten gelassen und in seltener Harmonie vereint: Das charmante Dorf Tirol bezaubert durch La Dolce Vita mit einer würzig-alpinen Note. Denn neben Natur und Lebensart spiegelt hier auch die Küche das Gipfeltreffen zweier Kulturen wider – Knödel und Pasta bilden im Ferienort keinen Widerspruch. Dorf Tirol wird so zu einem Paradies für Liebhaber lukullischer Genüsse, die in Berggasthöfen und Almen, in Jausenstationen, Törggelekellern, Restaurants und in der Sterne Gastronomie immer einen individuellen Ausdruck finden. Und, hier rundet sich die Sache, man kann sogar mit Sterneköchen wandern und gleichzeitig genießen: Fünfzehn Almen und Berggasthöfe im Meranerland locken im Sommer mit einem Gourmet-Gericht nach Sternekoch Rezeptur. Geradezu ideal deshalb, dass das Dorf auf eine uralte Weinkultur verweisen und wunderschöne Weine auftischen kann: Lagrein, Vernatsch, Blauburgunder, Sylvaner, Gewürztraminer und Merlot sind von den Gästen geschätzte Speisenbegleiter – und immer eine Probe wert. Zur herbstlichen Genusszeit laden Sie Meran und Dorf Tirol jeweils ein, diese Weinkultur und Gaumenfreuden am „VinoCulti“ zu erleben. Dabei erfährt man einiges Interessantes, Wissenswertes, Kurioses und Geselliges zum Thema Wein, verpackt in stimmungsvoller Herbstlandschaft im Herzen der Alpen. Diese einzigartige Begegnung mit Wein und Weinverwandtem schafft Kontakt zu echter Südtiroler Kultur und Lebensart.

Foto: Tourismusverein Dorf Tirol Dorf Tirol in Südtirol

Kulturelles Gut und Traditionen werden auch von den jungen Generationen weitergetragen.

Lebendige Volkskultur und internationale Highlights

Doch nicht nur das Weinmachen, das Kochen oder gar das Leben am Berg sind eine Kunst für sich, auch die Kultur zwischen Brauchtum, Tradition und Moderne hat in Dorf Tirol einen hohen Stellenwert, wird selbstbewusst und ganz aktiv gepflegt. Schwungvolle Feste, Musik und Tanz gehören heute ebenso zum Dorfleben wie eine zeitgenössische Kultur in Form innovativer Veranstaltungen. Neben traditionellen Liedern steht eine neue, schräge Volksmusik beim Tiroler Kulturfrühling auf dem Programm. Attraktive Themenwochen wie „Kultur(ER)Wandern“ und „Berg(ER)Leben“ oder das Gesundheitsfestival „Meran-o Vitae“ bereichern das Kulturjahr ebenso wie die musikalisch hochkarätig besetzten „Soireen auf Schloss Tirol“.

Hier geht’s zu den kulturellen Highlights.

01.02.2013
Autor: Tourismusverein Dorf Tirol
© outdoor