Wintertouren in den Dolomiten

Das Hochpustertal ist ein Paradies für Winterwanderer. Wer sich Schneeschuhe anschnallt, kommt an die schönsten Plätze. Sogar eine Umrundung der Legendären Drei Zinnen ist damit möglich.

Italien Italien

Karte

Foto: Norbert Eisele-Hein

Das Hochpustertal ist ein großartiges Schneeschuhrevier. Der Panoramafaktor liegt enorm hoch, und gleich, ob Anfänger oder Profi: Hier findet jeder seine Tour.

Lage

Das Hochpustertal liegt etwa 50 Kilometer östlich von Bruneck.Es gehört zu Südtirol in Italien und Osttirol in Österreich.

Anreise

http://Auf der BAB Kufstein – Brenner kurz vor Brixen die Abfahrt Richtung Bruneck nehmen und weiter zu den Talorten des Hochpustertals: Niederdorf, Toblach, Innichen, Sexten (ab München: 305 km), Moos, Fischleinboden. Sämtliche Talorte sind auch mit der Bahn zu erreichen, www.bahn.de. Vor Ort gibt es jede Menge Shuttle- und Taximöglichkeiten, sämtliche Tourenstarts sind auch mit öffentlichen Bussen zu erreichen: www.sii.bz.it (hier bietet sich die mobilcard an, mit der man günstig zu sämtlichen Ausgangsorten kommt! (Tel. 00 39/ 08 40/00 07 41).

Beste Reisezeit

Bis in den Mai hinein können hervorragende Schneeverhältnisse herrschen.

Übernachtung

Sämtliche Talorte verfügen über eine Vielzahl an Pensionen, Hotels und Hütten in unterschiedlichsten Preisklassen (Info über den Tourismusverband, s. u.). Camper finden im Caravanpark Sexten einen vielfach prämierten Wintercampingplatz mit großem Wellnessangebot.

Veranstalter

Vor Ort bietet Globoalpin Leihausrüstung, Gruppentouren und Tourenwochen an. Außerdem werden Bergführer vermittelt, die individuelle Tourenwünsche umsetzten können. www.globoalpin.com, Bahnhofstr. 3, Toblach, Tel. 00 39/04 74/97 68 15.

Karten

Tabacco, Topo-Karte, 1:25 000, Nr. 010 – jetzt auch mit eingezeichneten Winterrouten für Skitouristen, die auch für Schneeschuhläufer hilfreich sind! Je 8,90 Euro (günstiger für DAV-Mitglieder!).

weitere Infos

Tourismusverband Hochpustertal, I - 39038 Innichen, Pflegplatz 1, Tel. 00 39/04 74/91 31 56.

Schneeschuhe

An sämtlichen Talstationen der Lifte und bei fast allen Skiverleihs in den Talorten gibt es mittlerweile auch Schneeschuhe zum Ausleihen.

Literatur

Schneeschuhgehen, Christian Schneeweiß, Bruckmann Basic, Bruckmann Verlag, 96 Seiten 8,90 Euro. Basisinfos zu Technik und Tourenplanung beim Schneeschuhgehen. Spezielle Schneeschuh-Führer für die Dolomiten gibt es noch nicht, aber der Wanderführer Dolomiten 5 von Franz Hauleitner, Bergverlag Rother, beinhaltet drei der vorgeschlagenen Routen. 10,90 Euro.

Links

www.hochpustertal.info;
Busverbindungen vor Ort: www.mobilcard.info;
Wintercamping: www.caravanparksexten.it

Foto: Norbert Eisele-Hein

01.12.2007
Autor: Norbert Eisele-Hein
© outdoor
Ausgabe 12/2007