Wanderung am Gardasee: Cima Nara und Cima al Bal

Die abwechslungsreiche Rundtour führt auf die Bergkämme Cima Nara und Cima al Bal westlich des Gardasees. Sie bietet wunderschöne Tiefblicke auf den See und in das Ledrotal.

Gardasee, Italien Italien

Foto: Ben Wiesenfarth
Länge 9,58 Kilometer
Dauer 05:14 Std.
Schwierigkeitsgrad medium
Höhenunterschied 876 Meter
Höhenmeter absteigend 885 Meter
Tiefster Punkt 477 m ü. M.
Höchster Punkt 1330 m ü. M.
GPS-Daten · KML-Daten
Karte als PDF-Download

Anspruch
Gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung für diese Rundtour westlich des Gardasees; der Weg ist teils drahtseilgesichert. Keine Klettersteigausrüstung erforderlich.

Beste Zeit
April bis Oktober.

Zum Hauptartikel: Wandern am Ledro- und Gardasee (plus Infoteil)

Ausgangspunkt
Parkplatz bei der Kapelle in Pregasina.

Einkehr
Keine Einkehrmöglichkeiten auf der Strecke, in Pregasina Restaurant und Café.

Übernachtung
Am Ledrosee und am Gardasee zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten. Infos unter
www.vallediledro.com; Tel. 0039/0464/591222.

Info
Tourismusbüro in Pieve di Ledro; www.vallediledro.com; Tel. 0039/0464/591222.

outdoor-Tipp
In der alten Schmiede in Prè di Ledro zeigen Männer aus dem Dorf, wie früher Eisennägel für die Bergschuhe der Soldaten geschmie­det wurden. Betrieb und Demonstration auf Anfrage: Tourismusbüro in Pieve di Ledro.

Route
Man folgt hinter der Kirche der Beschilderung 422 b dem Fahrweg bergan. Die steilere Alternative: Ein teils mit runden Findlingen gepflasterter, rot-weiß markierter Maultierpfad durch lichten Mischwald, der die Serpentinen des Fahrwegs abkürzt. Unbedingt den Abstecher auf die Punta dei Larici machen! An der unbewirtschafteten Alm Malga Palaer nach links und über einen schmalen Hohlweg hinauf zum Passo Rocchetta. Bald danach zweigt rechts ein Pfad mit der Markierung 430 ab, der hinauf zum Boca de Chis führt. Immer wieder passiert man Überreste von Stollen, Schützengräben und Unterständen. Der Saumpfad verläuft mal westlich, mal östlich des Gipfelkamms von Cima Nara und Cima al Bal (1260 m). Zur Linken bieten sich hier wunderbare Ausblicke auf den Ledrosee, zur Rechten auf den Gardasee. Vom Cima al Bal schlängelt sich der Weg durch Felstürme steil hinab zur Bocca di Le. Hier nach links und zurück nach Pregasina.

17.06.2009
Autor: Kathrin Wüst
© outdoor
Ausgabe 05/2009