Trentino, Lagorai: Wanderung zur Malga Caldenave

Der Duft von Zirbelkiefern und Rhododendron begleitet den Wanderer auf dem Weg zur Berghütte Caldenave. Die gemütliche Halbtagestour durch alte Wälder und entlang von Bächen ist ideal zum Einwandern.

Dolomiten, Italien Italien

Foto: Ben Wiesenfarth
Länge 5,55 Kilometer
Dauer 02:24 Std.
Schwierigkeitsgrad leicht
Höhenunterschied 426 Meter
Höhenmeter absteigend 31 Meter
Tiefster Punkt 1339 m ü. M.
Höchster Punkt 1792 m ü. M.
GPS-Daten · KML-Daten
Karte als PDF-Download
Anspruch
Technisch und konditionell einfache Halbtageswanderung. Die Wege sind ausgeschildert und gut ausgebaut.

Anfahrt
Von München aus auf der Brennerautobahn, an der Ausfahrt Trento Nord auf die Nationalstraße 47 Richtung Padova/Valsugana abbiegen. An der Ausfahrt Strigno die Straße verlassen, durch den Ort Spera fahren und den Schildern »Rifugio Crucolo« folgen. Vier Kilometer nach dem Rifugio bei der Cappella degli Alpini parken.

Einkehr
Rifugio Caldenave (1792 m), Malga Caserine di dentro (1462 m)

Übernachtung
Das Rifugio Caldenave (18 Betten) hat von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet, Tel. 0039/348/2564848 und 0039/0461/234010.

Weitere Übernachtungsmöglichkeiten im Valsugana und in der Lagorai, Infos: www.valsugana.info, Tel. 0039/0461/727700, kostenlose Nummer aus Italien: Tel. 800/018925.

Ausgangspunkt
Der Parkplatz vor dem Hotel bei der Cappella degli Alpini.

Beste Zeit
Mai bis September.

Karte
Kompass-Wanderkarte 621, Valsugana-Tesino, 1:25000, 7,95 Euro

Info
Tourist-Info in Castello Tesino, Via Dante 10, Tel. 0039/0461/727730, www.valsugana.info, E-Mail: castellotesino@valsugana.info

outdoor-Tipp
In der Malga Caserine wird Käse hergestellt. Führungen werden angeboten. Anmeldung bei der Tourist-Info in Castello Tesino, Via Dante 10, Tel. 0039/0461/727730.

Route
Vom Parkplatz führt eine asphaltierte Straße zur Ponte Conseria. Nach der Brücke linker Hand Richtung Caldenave und Forcella Ravetta halten. Bei der ersten Kehre den rot-weiß ausgeschilderten SAT-Weg Nr. 332 Richtung Caldenave nehmen. Bis zur 
Brücke Campivelo (1499 m) verläuft der Saumpfad auf einer Forststraße, 
danach schlängelt sich der Weg auf der linken Uferseite den Bach hinauf. Nach rund einer Stunde sieht man schon das Rifugio Caldenave. Beim Abstieg nach der Ponte Caldenave den SAT-Weg verlassen und dem bequemen, nicht ausgeschilderten Saumpfad folgen. Die Route führt durch einen wunderschönen Wald voller Zirbelkiefern, Tannen und Lärchen bis zur Forststraße Nassere-Ponte Conseria. An der Alm Malga Nassere (1763 m) von der Straße nach links auf den rot-weiß gekennzeichneten SAT-Weg abbiegen. Nach 200 Metern kommt eine Kreuzung. Hier den SAT-Weg verlassen und den rechten, breiten und nicht ausgeschilderten Pfad einschlagen. Er führt zur Malga Caserine di dentro (1462 m). Dort angekommen den Waldweg in südlicher Richtung wählen. Er leitet den Wanderer auf den Sentiero della Pace. Dem Weg folgen, dann gelangt man zum Ausgangspunkt der Tour zurück.

07.09.2010
Autor: Kathrin Wüst
© outdoor