Highlights Brenta: Dolomiten-Impressionen

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: visit.dolomitipaganella.it Trentino-Special 2013: Brenta-Highlights

Paganella-Spormaggiore: Das Haus des Bären

Braunbären hat der Mensch in den vergangenen Jahrhunderten im Alpenraum fast völlig ausgerottet. Der Adamello-Brenta-Naturpark war eines der ersten Gebiete, in denen man die Tiere unter Schutz stellte. Mittlerweile zählt man dort wieder 20 Exemplare. Zu Gesicht bekommen Wanderer die scheuen Tiere jedoch nicht; wer sie sehen will, kann sie im Tierpark von Spormaggiore in der Nähe von Molveno erleben. Dort beheimatet ein 7000 Quadratmeter großes Areal drei Braunbären, im Jahr 2011 erweiterte die Leitung den Park noch um ein Wolfsgehege. Ein weiteres Glanzlicht wartet im Ortszentrum der 1300-Einwohner-Gemeinde Spormaggiore, nur 20 Gehminuten vom Park entfernt: das Haus des Bären, in dem Schaukästen über die größte Attraktion aus der lokalen Tierwelt der Region informieren – faszinierend. Info: visit.dolomitipaganella.it

Val di Sole: Auf schäumenden Wellen reiten

Sole in Europa nicht zu übertreffen! Zu diesem Ergebnis kam jedenfalls das angesehene Magazin »National Geographic«. Gesucht waren unter anderem die zehn besten Flüsse der Welt für die Sportart Rafting, Ergebnis: Der 105 Kilometer lange Noce im Trentino steht in Europa an erster Stelle, weltweit an neunter Stelle. In den Genuss eines Rafttrips auf ihm kann jeder kommen, der schwimmen gelernt hat, Lust auf Abenteuer verspürt und gerne im Team unterwegs ist. Denn auf dem Gummiboot ist man aktives Mitglied einer Mannschaft mit vier bis sechs Personen und einem Raft-Guide. Doch auch andere Sportarten sind auf dem Wasser im Val di Sole möglich: In den Rafting-Zentren haben Experten Informationen und Angebote zu den Themen Hydro-Speed, Kanu und Kajak parat. Info: valdisole.net

Val di Non-Tovelsee: Perle im Adamello-Brenta

Der größte Natursee des Trentino liegt im nördlichen Teil der Brentagruppe auf fast 1200 Metern Höhe. Sein kristallklares Wasser leuchtet in einem unglaublichen Türkisblau, und bis in die 60er Jahre färbte sich der beinahe vierzig Meter tiefe See – einzigartig auf der Welt – auf natürliche Weise rot. Wanderer aufgepasst: Das Val di Non und der Tovelsee sind traumhafte Ausgangspunkte für eher schwierige Besteigungen in der Brentadolomiten-Gruppe oder für einfache Touren zu den Almen, die auf halber Berghöhe liegen. Und für den Anfang wandert man einfach einmal um das funkelnde Juwel Tovelsee herum – anderthalb Stunden dauert dieser Genuss. Eingebettet in die Natur des Adamello-Brenta-Naturparks, trifft man unterwegs eine vielfältige Tierwelt an: Symboltier des Parks ist immerhin der Braunbär. Info: visitvaldinon.it

Terme die Comano: Für Geniesser

Zwischen Gardasee und Brenta-Dolomiten, im Herzen des Naturparks Adamello–Brenta, entspringt eine Quelle, deren Heilkraft schon die Römer schätzten. Ihr warmes Thermalwasser vermittelt ein Gefühl des Wohlbefindens und eignet sich durch seinen Magnesium-, Bikarbonat und Kalziumgehalt auch zur Behandlung von Hauterkrankungen. Umgeben von einem weiten Tal inmitten der Berge gelegen, bietet sich die Località Terme di Comano für einen Urlaub im Zeichen der Natur an. Das Gebiet eignet sich hervorragend für Outdoor-Unternehmungen aller Art: Ob Trekking, Wandern oder Spazierengehen, Biken, Reiten, Klettern oder Angeln an Wildbächen, alles ist hier möglich. Und wer Lust auf einen Ausflug hat: Ein Abstecher zum nahegelegenen Gardasee ist einfach immer ein Vergnügen. Info: visitacomano.it

Valli Giudicarie Centrali: Auf Draht im Breg Adventure Park

Nervenkitzel und Natur erleben Outdoor- Fans in der Cumunita delle Giudicarie zwischen den Brenta-Dolomiten und der Adamello- Presanella-Gruppe. Unter schattenspendenden Bäumen liegt dort, mitten im Val di Breguzzo, der Hochseilgarten »Breg Adventure Park«. Er ist der größte seiner Art im Trentino. Wer hoch hinaus will, kann hier auf dünnen Seilen von Baum zu Baum balancieren, an Drahtseilrutschen durch die Luft flitzen oder sich schwindelerregenden Seilbrücken anvertrauen. Es gibt sieben verschieden schwere Parcours, je nach Geschick und Erfahrung benötigt man für eine dieser Strecken zwischen 30 Minuten und einer Stunde. Im Anschluss kann man auf einer großen Liegewiese entspannen. Preisbeispiel: Eine vierköpfige Familie zahlt pro Tag 60 Euro. Info: bregadventurepark.it

Madonna di Campiglio: Ein Ticket für das Outdoor-Paradies

Madonna di Campiglio, Pinzolo und das Rendena-Tal gehören zu den Traumzielen der Dolomiten. Wer die Möglichkeiten dort voll ausschöpfen will, dem sei für die kommende Sommersaison die »DoloMeet-Card« empfohlen, eine elektronische Karte, die von Juni bis September als Sesam-öffne-dich funktioniert: sei es für geführte Touren auf dem Mountainbike, faszinierende Wanderungen im Naturpark Adamello-Brenta, Fahrten mit Liften und anderen Verkehrsmitteln oder fürs Shopping mit Ermäßigungen. Außerdem haben Gäste mit der »DoloMeet-Card« freien Eintritt in die schönsten Museen und Schlösser im Trentino. Die Card ist sechs Tage gültig für einen Erwachsenen und ein Kind unter zwölf Jahren. Sie kostet separat 75 Euro, in den Pauschalangeboten der Hotels ist sie aber oft im Preis inbegriffen. Info: campigliodolomiti.it
Mehr zu dieser Fotostrecke: Dolomiti Brenta Trek