Die besten Touren der Alpen - Italien

Italien: Wanderparadies zwischen Dolomiten und Gardasee

Foto: Wikimedia Commons | Roberto Ferrari Wandern um den Langkofel
Auf den grünen Bergrücken des Gardasees und um die markanten Zinnen der Dolomiten Südtirols und des Trentinos warten ungezählte Touren auf Wanderer und Klettersteiggeher.

Wanderern, die über den Brennerpass nach Italien reisen, eröffnet sich ein schier endloses Angebot. Allein die klassischen Touren im Vinschgau reichen für mehrere Aufenthalte, empfohlen sei hier die Runde um Schluderns. Weiter geht es in die Dolomiten Südtirols. Ein Klassiker dort: Einmal rund um den mächtigen Langkofel oberhalb des Grödnertals.

Auch die große Runde über die Büllelejoch-Hütte zur Drei-Zinnen-Hütte mit dem berühmten Zinnen-Blick ist ein Muss für Alpenwanderer. Weitere Höhepunkte warten im Trentino, das sich vom Nordufer des Gardasees bis Salurn zwischen Bozen und Trento erstreckt. Wunderschöne Gebirgsgruppen und Täler laden hier zum Wandern ein. Klettersteigfans lockt die Via Ferrata Castiglioni in der Brenta, leichtere Eisenwege finden sich am nördlichen Gardasee.

Historisch Interessierte erkunden die alten Festungen aus dem Ersten Weltkrieg um Folgaria im südöstlichen Trentino. Besonders empfehlenswert, da auch landschaftlich schön, ist die Wanderung zur Festung »Gschwent«.

Um Schluderns:

Von Schluderns am Quairwaal, Leitenwaal und Berkwaal entlang. Gemütliche Rundtour, die auch für Kinder ab etwa sieben Jahren geeignet ist. Höhepunkt: Eine Besichtigung der prähistorischen Siedlungsstätte. Ca. 3 h, 300 Hm. Ausgangs-/Endpunkt: Schluderns.

Um den Langkofel:

Vom Rifugio Passo Sella über die Langkofelscharte rund um den Langkofel. Mittelschwere Wanderung für trittsichere Bergwanderer. Höhepunkt: Abstieg von der Langkofelscharte zur Lang­kofelhütte. Ca. 5–6 h, 850 Hm. Ausgangs-/Endpunkt: Parkmöglichkeiten am Rifugio Passo Sella. Mehr Langkofel-Touren hier

Drei Zinnen Hütte:

Vom Fischleintal über das Rifugio Comici und die Büllelejoch-Hütte zur Drei-Zinnen-Hütte und durch das Altensteinertal zurück ins Fischleintal. Mittelschwere, sehr abwechslungsreiche Rundwanderung. Ca. 6–8 h, 1250 Hm. Ausgangs/Endpunkt: Sexten, Parkmöglichkeiten an der Gaststätte »Dolomitenhof« im Fischleintal.

Pizzo di Levico:

Vom Passo di Vezzena auf den Pizzo di Levico (Weg Nr. 205), 1908 m. Leichte Wanderung zu einem Aussichtspunkt.
Höhepunkt: Der Tiefblick auf den Lago di Caldonazzo. Ca. 3–4 h, 550 Hm. Ausgangs-/Endpunkt: Passo di Vezzena.

Via Ferrata Castiglioni:

Der Zustieg zu dem schweren Klettersteig erfolgt von San Lorenzo in Banale zum Rifugio Silvio Agostini (5 h). ­Am nächsten Tag ausgesetzt auf langen Leitern bis auf 2850 Meter Höhe. Ca. 2–3 h, 450 Hm, Ausgangspunkt: Rifugio Silvio Agostini (2410 m), Endpunkt: Rifugio 12 Apostoli (2489 m). Abstieg ins Val d‘Agola (3 h).

Bergtouren-Tipps in der Region - mit GPX-Download:

Noch mehr Touren in der Region gibt's in unserem Tourenfinder

28.03.2018
© outdoor