Sportklettersteige - das müssen Sie vorher wissen

Glossar: Diese Klettersteige werden unterschieden

Welche Arten von Klettersteigen unterscheidet man normalerweise? Ein kleines Glossar.
Foto: Bernd Ritschel OD 0809 Faszination Sportklettersteig

Gut abgesichert sollten sie alle sein. Dennoch unterscheiden sich Klettersteig stark voneinander.

1. Gesicherte Steige
Normale Bergwanderungen, auf denen einige Passagen mit Drahtseilen gesichert sind. Ein Klettersteigset wird in der Regel nicht benötigt.

2. Klassische Klettersteige
Mit Eisentritten, Leitern und Drahtseilen ausgerüstete Routen durch alpines Felsgelände. Sie enthalten in der Regel auch normale Gehpassagen. Ein Klettersteigset ist Pflicht, ebenso wie ein Helm. Handschuhe sind empfehlenswert.

3. Sportklettersteige
Sie besitzen wie die klassischen Klettersteige Eisentritte, Leitern und Drahtseile. Zusätzlich sorgen Seil- oder Hängebrücken, Seilrutschen und andere Spannungselemente für Nervenkitzel. Ein Klettersteigset zur Absicherung ist genau wie ein Helm Pflicht, Handschuhe sind empfehlenwert.

16.09.2009
Autor: Kerstin Rotard
© outdoor
Ausgabe 08/2009