Tour 7: P. de L’observatoire

Auf einen grandiosen Aussichtsgipfel

Frankreich Frankreich

Mehr Infos zu:

Die Pointe de l´Observatoire ist ein leichter 3000er. Von oben schaut man tief hinab in die Tarentaise; im Osten glitzern die Vanoise-Gletscher.

Anspruch

Die alpine Bergwanderung führt auf einen reizvollen Aussichtsgipfel. Nach einer gemütlichen Taldurchquerung kommt ein kräftiger Anstieg. Und auf den letzten Metern zum Gipfel muss man sich auf leichte Blockkletterei einstellen. Bis in den Sommer muss mit Altschneeresten im Passbereich gerechnet werden.

Start und Ziel

Plan d´Amont, 2050 m, Parkplatz an der Staumauer. Zufahrt von Aussois auf der D 108E.

Route

Auf breitem Wanderweg geht´s über dem Westufer des Plan d´Amont entlang bis zur Pont de la Sétéria (2206 m). An der Weggabelung dahinter nach links abbiegen, durch die Ebene zur Refuge du Fond d´Aussois (2324 m). Weiter nach Nordwesten in den Talschluss, dann steil in nördlicher Richtung über Gletscherschliff zum Col d´Aussois (2916 m). Pfadspuren führen nach links über Blockwerk zur nahen Gipfelspitze der Pointe de l´Observatoire, 3015 m. Auf der gleichen Route geht es dann zurück.

Variante:
Schöner ist der kleine Umweg zur Refuge de la Dent Parrachée (2520 m), eine der Hütten mit der besten Aussicht in der Umgebung.

Übernachtung

Refuge du Fond d´Aussois, Tel. 00 33/ 4/79 20 39 83; Refuge de la Dent Parrachée, Tel. 00 33/ 4/79 20 32 87; Refuge de la Fournache, Tel. 00 33/6/09 38 72 38.

Karten

IGN Top 25, Blatt 3534 OT, Les Trois Vallées. Modane, 1:25000, 10,40 Euro.

weitere Infos

Maison d`Aussois, Tel. 00 33/4/79 20 30 80, www.aussois.com.

25.07.2005
© outdoor
Ausgabe 06/2005