Tour 4: Cirque des Évettes

Gletscherzirkus und eine aufregende Schlucht mit Wasserfall - 2591 m

Frankreich Frankreich

Mehr Infos zu:

Eine alpine Bergwanderung vom Feinsten. Auf einer relativ kurzen Strecke wird jede Menge Abwechslung geboten: Gletscher, Seen, Wasserfälle. Highlights sind das glaziale Amphitheater von Évettes sowie die Gorge de la Reculaz, die es zu durchklettern gilt.

Anspruch

Nicht sehr lange, aber anspruchsvolle Bergwanderung, die Trittsicherheit verlangt. Eine kurze mit Ketten gesicherte Passage sowie leichte Kletterstellen im oberen Teil des Abstiegs durch die Gorge de la Reculaz, bei Nässe nicht ratsam.

Start und Ziel

Pont St-Clair, 2027 m, Parkplatz am Weiler L´Ecot, ca. 4 km von Bonneval s/Arc, 1850 m, letztes Dorf der Haute-Maurienne mit Busverbindung nach Modane (Bahnhof).

Route

Vom Parkplatz windet sich ein ausgetretener Bergpfad den Nordhang hinauf. Bei Abzweigungen jeweils links halten. In kräftigem Anstieg führen Serpentinen in das Hochtal von Évettes. Das Naturschauspiel, das sich dort offenbart, ist himalajaesk! Unzählige Seelein leuchten tiefblau und türkis aus einem gewaltigen Felsenkessel, ein Fluss mäandert durch das weite Geröllbecken, zerrissene Gletscherströme fließen von rauen Gebirgsflanken. Weiter nach Osten zur nahen Refuge des Évettes, 2590 m, die über vier Seelein thront. Die heimelige Unterkunft ist innen voll bunter Gebetsfahnen. Wenn Wind und Wetter es erlauben, lässt es sich auch herrlich auf der Terrasse sitzen. Fünf Minuten unterhalb der Hütte macht ein Wegweiser auf die Cascade de la Reculaz aufmerksam. Der zehnminütige Abstecher zu dem wilden Wasserfall lohnt sich. Ansonsten hält man sich links. Über Geröll und Grasbänder geht es abrupt in die Tiefe. Die schwierigsten Passagen der Steilstufe sind mit Ketten gesichert und führen an die teilweise überhängende Abbruchkante der Schlucht. Im Osten glitzert das Eisfeld des Glacier du Grand Méan. Die Route folgt nun ohne große Schwierigkeiten dem Steilufer und senkt sich dann über Geröll hinab zum Flachufer. Der zunächst von Buschwerk gesäumte Uferpfad zieht sich ab der Einmündung in die Arc durch herrliche Blumenwiesen zurück zum Parkplatz.

Variante:
Hübsche Tourenverlängerung, bei Start von Bonneval s/Arc aus. Der Bergpfad am nördlichen Ufer der Arc bietet unterwegs ein romantisches Kleinod mit der steinernen Bogenbrücke Pont de la Lama und glasklaren Wasserbecken, die für herrliche Erfrischung sorgen.

Übernachtung

Refuge Les Évettes,
Tel. 00 33/4/79 05 96 64.

Karten

IGN, 3633 ET, Tignes. Val d´Isère.
Haute-Maurienne, 1:25000, 10,40 Euro.
6 Info: Office du Tourisme de Bonneval s/Arc, Tel. 00 33/4/79 05 95 95, www.bonneval-sur-arc.com.

25.07.2005
© outdoor
Ausgabe 06/2005