Infos zur Trekkingtour auf dem GR 221

Der GR 221 erschließt die landschaftlichen Höhepunkte der Sierra Tramuntana auf der Baleareninsel Mallorca. Berghütten sorgen für eine lückenlose Versorgung. Bis auf Tossals Verds haben alle Etappenziele Busanschluss und können so auch als Tagestour gemacht werden.

Mallorca, Spanien Spanien

Foto: Daniel Geiger
Länge 130,12 Kilometer
Dauer 01:02 Std.
Höhenunterschied 7335 Meter
Höhenmeter absteigend 7278 Meter
Höchster Punkt 1208 m ü. M.
GPS-Daten · KML-Daten
Karte als PDF-Download

Anspruch:
Der Trek erfordert wegen mehrerer Pässe gute Kondition, ist jedoch unschwierig. Die Route ist gut markiert und ausgeschildert.

Beste Zeit:
Frühjahr und Herbst.

Startpunkt:
Deià an der MA-10 zwischen Andratx und Sóller.

Endpunkt:
Pollença im Nordosten.

Übernachtung:
Start ist das Refugi Can Boi in Deià. An allen Etappenzielen gibt es Berghütten: Refugi Muleta bei Port de Sóller; Refugi Tossals Verds; Refugi Son Amer beim Kloster Lluc (alternativ kann man im Kloster Lluc übernachten) und Refugi Pont Romà in Pollença. (S. Kasten S. 21.)

Transport:
Der Linienbus fährt mehrmals täglich von Palma und Sóller nach Deià. Rückfahrt ab Pollença ebenfalls per Bus.

Karte:
Kompass Nr. 230, Mallorca, Maßstab 1 : 75000, 8,95 Euro.

Route:
1. Deià–Sóller: Am nördlichen Ortsausgang von Deià weist links ein GR-221-Schild in Richtung Sóller. Der gepflasterte Weg führt zur Straße MA-10. Nach einer Stunde erreicht man die Finca Son Mico. An der Kapelle links, wieder über die MA-10 und ein Stück der geteerten Zufahrt zum Restaurant Bens d’Avall entlang. An der Finca Muleta Gran teilt sich der GR 221: links zum Refugi Muleta (30 Min.), geradeaus nach Sóller.

2. Sóller–Tossals Verds: Aus Sóller in Richtung Biniaraix. Mallorcas längster Pflasterweg führt durch die Schlucht Es Barranc zur Finca L’Ofre. Über einen Pass zum Stausee Cúber. Einem Kanal folgen, kurz vor Font des Prat geradeaus weiter zur Berghütte Tossals Verds.

3. Tossals Verds–Lluc: Von der Berghütte geht es bis zum Abzweig Font des Prat zurück. Nach der Quelle langer Talaufstieg zum Coll des Prat an der Nordwand der Massanella. Am Pass nach Norden, dann zum Coll de Ses Cases de Neu hinab. Durch Steineichenwald zum Kloster Lluc hinab.

4. Von Lluc nach Pollença: Von Lluc bzw. dem Refugi Son Amer führt der GR 221 auf den bewaldeten Coll Pelat und an der Mineralwasserfabrik Binifaldó vorbei am Fuß des Puig Tomir entlang. Das letzte Wegstück nach Pollença verläuft parallel zur MA-10.

Tourenart Trek
Dauer 4 Tage
Länge 73 Kilometer
Höhenunterschied 2400 Höhenmeter
Charakter Mittelschwer
10.05.2008
Autor: Rolf Goetz
© outdoor
Ausgabe 04/2008