Skitouren-Highlights in Nordtirol, den bayrischen Alpen und Trentino

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Kompass Karten GmbH Kaisergebirge: Brentenjoch – Auf alter Piste zum Weinbergerhaus

Kaisergebirge: Brentenjoch – Auf alter Piste zum Weinbergerhaus

Direkt an der Talstation des Kaiserlifts, am östlichen Ortsrand von Kufstein, beginnt eine Skitour, die über Hänge führt, die bis vor einigen Jahren noch als Skipiste in Betrieb waren. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Kaisergebirge: Brentenjoch – Auf alter Piste zum Weinbergerhaus

Ausgangspunkt: Obere Sparchen, Talstation des Kaiserlifts in Kufstein, 505 m +++ Höhenunterschied: 770 m +++ Aufstiegszeit: 2 Std. +++ Beste Zeit: Ideal sind Hoch- und Spätwinter bei reichlicher Schneelage. +++ Charakter: Die einfache und weitgehend lawinensichere Skitour überrascht mit schönen Gipfelblicken. Sie entschädigen auch für den Trubel auf der beliebten Tour. +++ Hangrichtung: Nordwesten +++ Einkehr: Weinbergerhaus +++ Karte: Kompass, WK 9 Kaisergebirge, 1:50.000, 9,90 Euro. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Kaisergebirge: Heuberg – Auf Wald- und Wiesentour hoch über dem Walchsee

Fast sieht es so aus, als würde der Heuberg ein Geheimnis daraus machen, dass er ein großartiger Skitourenberg ist. Die schönen Seiten hält er nämlich verborgen und zeigt vom Walchsee aus sein markantestes Gesicht, das einen Skigipfel eigentlich nicht vermuten lässt. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Kaisergebirge: Heuberg – Auf Wald- und Wiesentour hoch über dem Walchsee

Ausgangspunkt: Tourengeherparkplatz oberhalb von Oed, südwestlich des Walchsees, 760 m +++ Höhenunterschied: 850 m +++ Aufstiegszeit: 2 Std 15 min +++ Beste Zeit: Am besten im Hochwinter und zeitigem Frühjahr zu gehen. +++ Charakter: Bis auf den Schlussanstieg vom Jöchl zum Gipfel ist die Tour leicht, aber weit; etwas Orientierungsgabe kann nicht schaden; das Lawinenrisiko ist normalerweise gering. +++ Hangrichtung: Osten und Norden +++ Einkehr: Auf der Route gibt es keine Möglichkeit, denn die Hageralm ist im Winter leider geschlossen. +++ Karte: Kompass, WK 9 Kaisergebirge, 1:50.000, 9,90 Euro. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Mieminger Kette: Grünsteinumfahrung – Von Biberwier über den Höllkopf und durchs Tajatörl nach Ehrwald

Landschaftlich sehr eindrucksvoll schlängelt sich diese Tour zwischen wilden Felsenwänden durch steile Kare. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Mieminger Kette: Grünsteinumfahrung – Von Biberwier über den Höllkopf und durchs Tajatörl nach Ehrwald

Ausgangspunkt: Marienbergjoch, 1789 m (Seilbahnstation über Biberwier) +++ Höhenunterschied: 1050 m +++ Aufstiegszeit: 3 Std 30 min +++ Beste Zeit: Am besten begeht man die Tour im Spätwinter und früh im Frühjahr. +++ Charakter: Trotz Seilbahnunterstützung ist die Tour über den Höllkopf eine lange, anstrengende und anspruchsvolle Skitour. +++ Hangrichtung: alle Richtungen +++ Einkehr: Marienberghaus und Ehrwalder Alm (Liftstationen) +++ Karte: Kompass, WK 5 Wettersteingebirge-Zugspitzgebiet, 1:50.000, 7,95 Euro. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Karwendel-Vorgebirge: Skihörnel – Im Gröbner Hals

Diese prächtige Genusstour hat nur zwei kleine Schönheitsfehler: Es gibt eine lange Fahrstraße durch das Unterautal, die bisweilen zu stark geräumt wird, und eine Bachquerung bei der Hochstegenalm auf der Abfahrt. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Karwendel-Vorgebirge: Skihörnel – Im Gröbner Hals

Ausgangspunkt: Parkplatz am Eingang in das Unterautal beim Christlumlift in Achenkirch, 945 m +++ Höhenunterschied: 700 m +++ Aufstiegszeit: 2 Std 30 min +++ Beste Zeit: Für diese Tour bieten sich Hochwinter bis frühes Frühjahr an. +++ Charakter: Die einfache Skitour ist recht schneesicher und nur gering lawinengefährdet. Sie endet auf einem langen, fast ebenen Fahrweg in Talnähe. +++ Hangrichtung: Osten +++ Einkehr: Auf der Route gibt es keine Möglichkeit; Brotzeit mitnehmen! +++ Karte: Kompass, WK 182 Isarwinkel, 1:50.000, 7,95 Euro. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Karwendel-Vorgebirge: Schafreuter - Die klassische Route über die Mooslahneralm

Der Bau der Almstraße zur Moosenalm hat Skitourengehern echte Vorteile gebracht. Denn die einstmals ziemlich verhakelte Route zum Schafreuter (auch Schafreiter oder Scharfreiter genannt) ist nun deutlich einfacher. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Karwendel-Vorgebirge: Schafreuter - Die klassische Route über die Mooslahneralm

Ausgangspunkt: Oswaldhütte im Rißtal, 847 m +++ Höhenunterschied: 1265 m +++ Aufstiegszeit: 3 Std 30 min +++ Beste Zeit: Hochwinter +++ Charakter: Der sehr beliebte Skitourenklassiker verwöhnt im Karwendel-Vorgebirge mit pfundigen Skihängen und einem alpinen Gipfelerlebnis. +++ Hangrichtung: Westen +++ Karte: Kompass, WK 26 Karwendelgebirge, 1:50.000, 7,95 Euro. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Kitzbüheler Alpen: Schafsiedel – Von Wegscheid über die Neue Bamberger Hütte hinauf

Die Neue Bamberger Hütte über Kelchsau ist Ausgangs- bzw. Stützpunkt für eine ganze Reihe beliebter Skitourenziele verschiedener Schwierigkeiten. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Kitzbüheler Alpen: Schafsiedel – Von Wegscheid über die Neue Bamberger Hütte hinauf

Ausgangspunkt: Kelchsau-Wegscheid, 1148 m +++ Höhenunterschied: 1300 m +++ Aufstiegszeit: 4 Std +++ Beste Zeit: Spätwinter bis zeitiges Frühjahr +++ Charakter: lange und mühsame, aber – vor allem bei Firn – sehr schöne Skitour im Herzen der Kitzbüheler Alpen; Lawinengefahr nicht unterschätzen! +++ Hangrichtung: Norden und Osten +++ Einkehr: Gasthaus Wegscheid am Ausgangspunkt und Neue Bamberger Hütte +++ Karte: Kompass, WK 28 Vord. Zillertal–Rofan–Wildsch., 1:50.000, 7,95 Euro. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Zillertaler Alpen: Torhelm – Über dem Schwarzachtal

Mit seinem Namensvetter aus den nördlich des Gerlosbachs gelegenen Kitzbüheler Alpen hat dieser Torhelm nichts zu tun, obwohl auch er eine lange, schöne Skitour bietet. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Zillertaler Alpen: Torhelm – Über dem Schwarzachtal

Ausgangspunkt: Gerlos, Gasthof Kühle Rast, 1191 m +++ **Höhenunterschied:* 1300 m +++ Aufstiegszeit: 4 Std +++ Beste Zeit: Spätwinter und zeitiges Frühjahr sind ideal für diese Route. +++ Charakter: Die etwas mühsame, aber landschaftlich beeindruckende Skitour ist im Gipfelbereich nicht lawinensicher. Vorsicht heißt es auch auf dem schmalen Grat vor dem Gipfel! +++ Hangrichtung: Osten und Norden +++ Einkehr: Gasthaus Kühle Rast am Ausgangspunkt +++ Karte: Kompass, WK 37 Zillertaler Alpen–Tuxer Alpen, 1:50.000, 9,95 Euro +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Rosengarten-Gruppe: Grasleitenpasshütte – Durch das Vajolettal

Der Weg zum Grasleitenpass führt durch das wunderschöne Vajolettal hinauf in die sagenumwobene Welt von König Laurin. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Rosengarten-Gruppe: Grasleitenpasshütte – Durch das Vajolettal

Ausgangspunkt: Monzon, ca. 1500 m +++ Höhenunterschied: ca. 1100 m +++ Aufstiegszeit: 3 Std +++ Beste Zeit: März–April +++ Charakter: für mittelgute Skifahrer +++ Hangrichtung: Süd–Ost +++ Einkehr: Rif. Gardeccia; Grasleitenpasshütte (wochenends im März und April). +++ Karte: Kompass, WK 067, 686, 1:25.000; 54, 699, 1:50.000; 5,95 bis 16,95 Euro. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Pale di San Martino: Cima della Fradusta – Auf die Hochebene San Martino

Dank der Rosetta-Seilbahn sind die 2939 m der Cima della Fradusta für jedermann zugänglich. Und doch darf man die Weitläufigkeit des Geländes, die zu Orientierungslosigkeit führen kann und der man mit Respekt begegnen sollte, nicht unterschätzen. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Pale di San Martino: Cima della Fradusta – Auf die Hochebene San Martino

Ausgangspunkt: Bergstation der Seilbahn Col Verde–Rosetta, 2630 m +++ Höhenunterschied: 400 m bergauf - 1650 m bergab +++ Aufstiegszeit: 2 Std +++ Beste Zeit: März–April +++ Charakter: Diese Tour ist für gute Skifahrer mit Orientierungssinn geeignet. +++ Hangrichtung: West–Ost–Süd +++ Einkehr: z. B. Malga Agritur Canali +++ Karte: Kompass, WK 622, 1:25.000, 7,95 Euro; WK 76, 1:50.000, 6,95 Euro. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Brenta-Gruppe: Bocca dei Camosci – Runde über dem Val Rendena

Die Bocca dei Camosci ist einer der großartigsten Verbindungswege der berühmten Dolomitengruppe der Brenta. Die lange und anspruchsvolle Strecke verlangt nach einer guten Kondition und gehört zu den spektakulärsten der gesamten östlichen Dolomiten. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Brenta-Gruppe: Bocca dei Camosci – Runde über dem Val Rendena

Ausgangspunkt: Parkplatz der Baumschule Val Brenta, 1125 m +++ Höhenunterschied: 1659 m +++ Aufstiegszeit: 5 Std +++ Beste Zeit: April–Mai +++ Charakter: Die Tour fordert einen guten Skifahrer, der auch den Einsatz von Steigeisen (mitnehmen!) nicht scheut. +++ Hangrichtung: bergauf nach Westen; bergab nach Norden +++ Einkehr: unterwegs keine +++ Karte: Kompass, 688, 1:25.000, 7,95 Euro); 073, 1:30.000, 9,95 Euro; 070, 1:40.000 und 73, 1:50.000, je 6,95 Euro. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Adamello-Presanella: Monte Re Di Castello – Auf den Passo del Gato

Das Val di Daone ist berühmt für seine vereisten Wasserfälle und die unberührte Welt seiner unbezwingbaren Berge. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Adamello-Presanella: Monte Re Di Castello – Auf den Passo del Gato

Ausgangspunkt: Lago Boazzo, 1225 m +++ Höhenunterschied: 1664 m +++ Aufstiegszeit: 5 Std +++ Beste Zeit: April–Juni +++ Charakter: Diese Tour eignet sich für gute Skifahrer mit alpiner Erfahrung. Steigeisen und Eispickel einpacken! +++ Hangrichtung: Ost–Nord +++ Einkehr: keine Möglichkeit unterwegs +++ Karte: Kompass, WK 070 Naturpark Adamello, 1:40.000, 6,95 Euro; WK 71 Adamello-La Pres., 1:50.000, 6,95 Euro. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Hochebene von Folgaria: Cornetto di Folgaria – Panoramatour im Etschtal

Der Cornetto di Folgaria (2060 m) bietet vor allem unmittelbar nach Schneefällen einen schnellen Aufstieg, eine atemberaubende Aussicht sowie eine schöne und sichere Abfahrt. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen

Hochebene von Folgaria: Cornetto di Folgaria – Panoramatour im Etschtal

Ausgangspunkt: Ortschaft Costa, 1180 m +++ Höhenunterschied: 880 m +++ Aufstiegszeit: 2 Std 30 Minuten +++ Charakter: für mittelgute Skifahrer gut geeignet +++ Beste Zeit: Dezember–März +++ Hangrichtung: Süd +++ Karte: Kompass, WK 631, 1:25.000, 8,95 Euro; WK 75, 7,95 Euro, WK 101, 6,95 Euro, je 1:50.000. +++ Kompass Skitouren-Führer direkt hier kaufen
Mehr zu dieser Fotostrecke: Top-Skitouren für alle - von Einsteiger bis Profi