Die Riviera auf dem Liebesweg

Die italienische Riviera bezaubert durch ihre Anmut. Im Sommer überlaufen, ist sie im Winter ein exquisites Wanderrevier.

Italien Italien

Sechs Fischerdörfer, wunderschön herausgeputzt und an einer wilden Küste gelegen: Das sind die Cinque Terre an der italienischen Riviera. Der »Via dell’ amore« verbindet sie zu einer viertägigen Wanderung. Zur Hauptsaison stehen sich die Wanderer hier schon mal gegenseitig auf den Füßen. Im Winter ist man dagegen fast alleine – ein ganz besonderes Vergnügen, das in Monterosso al Mare beginnt und in Portovènere endet, dem Treffpunkt der Reichen und Schönen Italiens. Darf’s ein bisschen mehr Riviera sein? Dann schalten Sie dem Liebesweg doch noch eine Fünftagestour entlang der Riviera-Küste vor. Man begebe sich dafür in den noblen Genueser Vorort Nervi und wandere nach Chiavari. Von dort schlängelt sich der Weg weiter am Meer entlang, und man kommt in Monterosso al Mare an. Den Rest wie gehabt und ab La Spezia mit der Bahn zurück nach Genua.

Anreise

http://Am besten mit der Bahn: Die Fahrt von Frankfurt/M. nach Genua dauert 12 Stunden, kostet 131 Euro, und umsteigen muss man auch nur zwei Mal.

Bücher

Christoph Hennig, Cinque Terre und ligurische Küste, Oase Verlag 2005

Karten

Kompass, Cinque Terre 1 : 50 000.

18.01.2006
© outdoor
Ausgabe 01/2006