Zauberhafte Sandwood Bay

Leichte Tour zum wahrscheinlich schönsten Strand Schottlands - leider machen starke Strömungen eine Schwimmrunde zu gefährlich.

Schottland - Highlands, Großbritannien Großbritannien

4–5 Stunden, 250 Hm, 15 km

Charakter: Die Wanderung in die Sandwood Bay an sich ist großteils langweilig, das Ziel aber alle Mühen wert.

Startpunkt: Start ist am Parkplatz in Blairmore. Von der nach Norden führenden Hauptstraße nach Durness am Loch Inchard abbiegen auf die zum Fischereihafen Kinlochbervie führende B 801. In Kinlochbervie geht es wiederum nach rechts auf die Nebenstraße in Richtung Old Shoremore oder auch Balchrick. Nach weiteren rund fünf Kilometern erreicht man, stets der Vorfahrtsstraße folgend, das Ziel Blairmore.

Route: Schräg gegenüber des Parkplatzes in Blairmore weist das Schild "Sandwood" auf die richtige Spur. Der Fahrweg führt durch flaches Moorland an den Loch na Gainimh. Am Ostende des Sees knickt der breite Feldweg nach links ab. Man erreicht den nächsten See, den Loch a‘Mhuilinn, an dem die breite Schotterspur endet. Auf einem deutlichen, zum Teil morastigen Pfad wandert man weiter und passiert zwei weitere kleine Seeaugen. Nach rund zwei Stunden kommen rechts die Ruinen der ehemaligen Farm Sandwood in Sicht. Auf dem Weg oberhalb des Gebäudes bleiben bis zur Bucht von Sandwood. Viele behaupten, es sei der schönste Strand Schottlands, zu Recht: Rechts befindet sich der Süßwassersee des Sandwood Loch, links der rund 1,5 Kilometer breite, von spektakulären roten Sandsteinklippen eingefasste Strand, dazwischen schaut man auf die sanft geschwungenen Kuppen einiger Dünen. Der Rückweg führt zunächst an das Südende der Bucht. Hier leitet eine deutliche Pfadspur am Rande der Klippen hinauf bis zum Cap Rubha Buachaille, von wo man noch einmal auf den einzeln stehenden Turm des Am Buachaille hinunter schauen kann. Dann die Küste nach Süden verlassen und auf den Carn an Righ, einen rund 130 Meter hohen, runden Hügel. Vom höchsten Punkt steigt man in südöstlicher Richtung ab bis zum Hauptweg. Dort nach rechts und auf bekanntem, leider etwas langweiligem Weg zurück zum Parkplatz in Blairmore.

Beste Zeit: Die Wanderung ist ganzjährig und auch ohne Winterausrüstung möglich.

Karte: Ordnance Survey, Blatt Nr. 9, Cape Wrath – Durness & Scourie, 1:50.000, 13 Euro.

outdoor-Tipp: Fish&Chips in Kinlochbervie verkosten!

25.09.2012
© outdoor
Ausgabe 04/2012