Wandern mit Kindern in Rheinland-Pfalz

Wandertipps für die ganze Familie

Foto: Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Ob auf schmalen Pfaden, federnden Waldwegen oder abenteuerlichen Kletterpassagen in felsigem Gelände – Rheinland-Pfalz bietet für Wanderungen mit Kindern jede Menge Möglichkeiten.

Entlang der großen Fernwanderwege gibt es zahlreiche kürzere Rundtouren, ebenso wie Themenwege oder Lehrpfade. Durch spannende Schluchten geht es in der Eifel oder im Hunsrück. Die abenteuerliche Sandsteinfelsenlandschaft rund um die Teufelsschlucht in der Südeifel ist der perfekte Ort für echte Erlebnisse. Die spektakulären Felsformationen der Schlucht entstanden in der Zeit, in der die ersten Dinosaurier lebten. Im Hunsrück wandern Abenteurer entlang quirliger Bachläufe und vorbei an Wasserfällen.

Oder sie wagen sich über eine der längsten Hängeseilbrücken Deutschlands – der Hängeseilbrücke Geierlay bei Mörsdorf. Sie schwingt rund 100m über dem Tal und lässt sich perfekt mit einer kurzen Wanderung verbinden. Ein besonderes Naturerlebnis für Groß und Klein bieten die Trekkingcamps in Rheinland-Pfalz.

Am Soonwaldsteig in der Region Nahe oder in der Pfalz gibt es mehrere Trekkingcamps, die eine Übernachtung mitten im Wald in Zelten, mit Feuerstelle und Toiletten zu einem echten Outdoorerlebnis machen. Abgeschieden von jeglicher Zivilisation. Wanderschuhe aus, heißt es auf den Barfußpfaden, die den Füßen beim Gehen über Tannenzapfen, Flusskiesel und Holzschnitzel eine besondere Massage bescheren.

Foto: Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Die Teufelsschlucht befindet sich am Ostrand des Ferschweiler Plateaus im Naturpark Südeifel.

Tourentipp 1: Teufelsschlucht Südeifel - gekürzte Familientour (keine Kinderwagen!) - mit Option Dinopark

Die drei- bis vierstündige Tour verbindet zwei der bekanntesten Naturdenkmäler der Region miteinander: Die Teufelsschlucht und die sogenannten Irreler Wasserfälle, die Stromschnellen der Prüm. Sie bietet Naturerlebnisse in Fülle ebenso wie Einblicke in die Nutzung der Landschaft durch den Menschen an den historischen Mühlsteinbrüchen oder den Hopfenfeldern im Tal der Prüm.

Weitere Infos zum Teufelspfad hier

Foto: Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Die Hängeseilbrücke Geierlay im Hunsrück.

Tourentipp 2: Geierlay-Schleife (Rundwege rund um die Geierlay-Hängebrücke)

Ein einmaliges Erlebnis ist auch die Überquerung der Hängebrücke "Geierlay" auf einem der zahlreichen und gut ausgeschilderten Wanderwege! Je nach Anspruch und Kondition kann die Geierlay mit einem kurzen Spaziergang erreicht werden oder in eine Tageswanderung eingebunden werden. Rund um die "Geierlay" führen verschiedene Rundwege zwischen 3 km und 6 km Länge. Ideal also für einen kurzen Sonntagsspaziergang mit der Familie!

Weitere Infos zur Geierlay Schleife hier

Foto: Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Felsentunnel im Hahnenbachtal

Tourentipp 3: Traumschleife Hahnenbachtal – gekürzte Familienvariante mit Option zum Zelten auf der Ruine Schmidtburg (Trekking Soonwaldsteig)

Die älteste Burganlage im Nahe- und Hunsrückraum ist die Ruine Schmidtburg im Hahnenbachtal. Die Burg ist aber nur eine von vielen Sehenswürdigkeiten entlang dieses abwechslungsreichen und naturnahen Premiumwanderwegs.

Weitere Infos zum Hahnenbachtal hier

13.12.2017
© outdoor