Foto: Explorer Hotels

Übernachten mit Style Explorer Hotels

Auf der Suche nach einem bezahlbaren Basislager in den Bergen? Die Explorer Hotels liegen perfekt, sind richtig cool und sprengen trotzdem nicht die Urlaubskasse.

Lockere Atmosphäre, cool-modernes Design und die schönsten Bergregionen direkt vor der Hoteltüre – die Explorer Hotels sind die perfekten Basislager für junge und junggebliebene Entdecker in den Alpen. Am bayerischen Alpenrand locken drei Häuser Urlauber nach Oberstdorf, Neuschwanstein und Berchtesgaden.

Alle Explorer Hotels haben ein großes Herz für Familien: Ein Kind bis 12 Jahre schläft im Zimmer der Eltern gratis. Und für extra Kinderzimmer gibt es bis zu 50 Prozent Ermäßigung. Mehr über den Happy-Family-Deal hier

Foto: EXPLORER HOTELS

In 3 Top-Alpenregionen gibt es Explorer Hotels: Oberstdorf, Neuschwanstein und Berchtesgaden.

Action und Nervenkitzel werden in den Explorer Hotels ganz groß geschrieben. Wie wär’s mit einem Ausflug zur Skisprungschanze in Oberstdorf? Statt sich wie Karl Geiger auf der steilen Anlaufspur in die Tiefe zu stürzen, fliegt man mit dem Flying Fox gefahrlos fast bis ins Tal.

Atemberaubende Natur gibt es in der Breitachklamm zu erkunden. Sie zählt zu den tiefsten und imposantesten Felsenschluchten Mitteleuropas. Freien Blick auf bis zu 400 Alpengipfel bieten Familienwanderungen am Nebelhorn.

Foto: EXPLORER HOTELS

Vom Bett zum Berg: sportliche Aktivitäten werden in den Explorer Hotels groß geschrieben.

In der Nähe des Explorer Hotels Neuschwanstein sorgt der »AlpspitzKick« für Nervenkitzel. Die Zipline in Nesselwang ist mit 1,2 Kilometern die längste in Deutschland – und 120 km/h schnell. Ob sich Märchenkönig Ludwig das wohl getraut hätte?

Auf der Sommerrodelbahn an der Alpspitzbahn kann jedenfalls jeder seine Geschwindigkeit selbst regulieren. Pflichtprogramm in Berchtesgaden ist eine Bootsfahrt auf dem Königssee. Mit 200 Metern ist der tiefblau schimmernde Alpen-Fjord am Fuße des legendären Watzmanns der tiefste See Bayerns.