Bayern - Oberaudorf Foto: oberaudorf.de | Yvonne Tremml

Naturerlebnisse in Bayern Im Himmel über Oberaudorf

Unten im grünen Tal strömt ruhig der Inn dahin, und aus dem nahen Tirol grüßen die beeindruckenden Berggestalten Zahmer und Wilder Kaiser herüber – auf dem Brünnstein-Gipfel öffnet sich die schönste Aussicht des Lufkurorts Oberaudorf.

Hinauf geht es vom Gasthof »Rosengasse« auf gut ausgeschilderten Wanderwegen. Sie führen über safige Almen und durch kühlen Bergwald in rund zweieinhalb Stunden zum Brünnsteinhaus. Für das letzte Stück auf den Gipfel sollten Wanderer trittsicher und schwindelfrei sein, denn der Weg verlangt ab und an nach einem beherzten Griff ins Drahtseil. Oben an der kleinen Kapelle aus dem Jahr 1863 fühlt man sich dann dem Himmel ganz nah – und blickt bis weit in die Zentralalpen.

Um Oberaudorf finden sich aber auch sanftere Wege, die durch die geschwungenen Voralpen führen, zu den 95 Meter hohen Wasserfällen am Tatzelwurm oder zur Ruine Auerburg, die stolz über das Inntal wacht (siehe Bild). Gerade diese Mischung aus wilder Bergwelt und Idylle zog von jeher Künstler nach Oberaudorf, aber auch den Adel. Selbst König Ludwig I. war of zu Gast und genoss den Blick auf das Kaisergebirge.

Die besondere Übernachtung

Einfach oben auf dem Brünnstein bleiben und schon morgens einen Panoramablick auf das Kaisergebirge genießen – das geht perfekt im Brünnsteinhaus. bruennsteinhaus.de.




Kontakt und Infos: Tourist-Information Oberaudorf
Tel. 08033/30120, oberaudorf.de

Tourentipps & Downloads:

Weitere Bilder:

Fotostrecke

Wanderbilder aus Oberaudorf