Schwäbische Alb: Zur Burg Hohenzollern

Die landschaftliche Vielfalt der Alb auf einer Tour, verbunden mit einem Abstecher zur Burg der letzten deutschen Kaiser.

Deutschland Deutschland

Dauer 04:56 Std.
Höhenunterschied 395 Meter
Höhenmeter absteigend 501 Meter
Tiefster Punkt 682 m ü. M.
Höchster Punkt 941 m ü. M.
GPS-Daten · KML-Daten
Karte als PDF-Download

Typische Landschaftsformen der Schwäbischen Alb mit Wacholderheiden, Buchenwald und dem Steil-abfall zum Vorland. Dazu mehrere kulturelle Sehenswürdigkeiten zur Auswahl.



Anspruch

Sanfte An- und Abstiege, sonst fast eben, Gehzeit 4 h. Beim Abstecher zur Burg Hohenzollern je zwei steile An- und Abstiege, Gehzeit 6 h.
Höhendifferenz 160 m, mit dem Abstecher zur Burg 580 m.



Start und Ziel

Albstadt-Onstmettingen.



Route

Onstmettingen–Raichberg –Hangender Stein–Backofenfels–Zeller Horn– Burg Hohenzollern–Zollersteigho–
Blasenberg–Stich–Onstmettingen.



Übernachtung

Wanderheim Nägelehaus, Tel. 07432/21715.



outdoor Tipp

Öffnungszeiten der Burg Hohenzollern, täglich 9 bis 17.30 Uhr; vom 16. Oktober bis 15. März nur bis 16.30 Uhr. In Onstmettingen ist das Philipp-Matthäus-Hahn-Museum des »Feinmechaniker-Pfarrers«, geöffnet: mittwochs, samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr.



Karten

Topographische Karte 1:50 000, Blatt F 17 Rottenburg-Balingen.
Wanderführer Zollernalb und Schwäbische Alb-Nordrandweg, beide im Kommissionsverlag Konrad Theiss, Stuttgart.


17.08.2002
© outdoor
Ausgabe 04/2001