Schwäbische Alb: Im oberen Donautal

​Waldreiche Höhenzüge beiderseits des Oberen Donautals, die schöne Ausblicke bieten und zu jeder Jahreszeit lohnende Touren erlauben.​

Deutschland Deutschland

Länge 20,46 Kilometer
Dauer 06:13 Std.
Höhenunterschied 522 Meter
Höhenmeter absteigend 517 Meter
Tiefster Punkt 618 m ü. M.
Höchster Punkt 839 m ü. M.
GPS-Daten · KML-Daten
Karte als PDF-Download

Anspruch



​Ein steiler Anstieg, zwei steile Abstiege, sonst eben. Gehzeit insgesamt 5 h; ohne die Runde über den Knopfmacherfels 4 h. Höhendifferenz 510 m.


Ausgangspunkt


Fridingen, an der Strecke Sigmaringen–Beuron–Tuttlingen.​



Karte


Topographische Karte, 1:50.000, Blatt L 7918 Spaichingen.
Wanderführer Naturpark Obere Donau, Kommissionsverlag Konrad Theiss, Stuttgart.

Infos


​Gemeindeverwaltungsverband Fridingen, Tel. 07463/8370.

outdoor-Tipp


​Bei der Kolbinger Höhle besteht zu den Öffnungszeiten Einkehrmöglichkeit. Sowohl in Fridingen (im Ifflinger Schloss) als auch in Mühlheim (im Vorderen Schloss) informieren Museen über die Natur und Kultur des Gebiets.

Route


​Fridingen–Ruine Altfridingen– Ruine Mariahilf–Mühlheim–Altstadt–Hintelestal–Kolbinger Höhle–Gansnest–Knopfmacherfels–Stiegelesfels–Fridingen.



17.08.2002
© outdoor
Ausgabe 04/2001