Tour 4: Höhlenspaß für jedermann

Höhlenland Fränkische Schweiz – auf dieser Wanderung geht man durch drei von ihnen. Ohne Spezial-Ausrüstung, aber voller Staunen.

Deutschland Deutschland

Mehr Infos zu:

Foto: Dietrich Höllhuber
Charakteristisch für die Region – Höhlen aller Art. Durch einige kann man sogar hindurchlaufen.

Fränkische Schweiz intensiv: Höhlen und Dolomitfelsen mit Aussicht, grüne Täler, glasklare Flüsse, romantische Fachwerkdörfer und die barocke Wallfahrtskirche in Gössweinstein.

Anspruch

Leichte, aber lange Tageswanderung mit je einem steilen Auf- und Abstieg, ansonsten meist flach. 7 h, 320 Hm.

Start und Ziel

Muggendorf, Bahn bis Ebermannstadt, Bus von dort oder ab Forchheim.

Route

Muggendorf – Oswaldhöhle – Adlerstein– Engelhardsberg – Schottertal – Behringersmühle – Tüchersfeld – Gössweinstein– Wiesenttal – Muggendorf.

Übernachtung

Goldener Stern, 91346 Muggendorf, Tel. 09196/92980.

outdoor Tipp

Die historische Dampfbahn fährt an Sonntagen von Mai bis Oktober von Ebermannstadt nach Behringersmühle.

Karten

Naturpark Fr. Schweiz, 1:50000, Bayerisches LVA, 8,25 €.

28.01.2003
© outdoor
Ausgabe 02/2002