Tour 3: Schwentine und Ukleisee

An viel, viel Wasser entlang führt diese ausgedehnte Runde

Deutschland Deutschland

Länge
Dauer

Von Eutin geht es an der Schwentine entlang zum sagenumwobenen Ukleisee: Dunkelgrüner Wald beschattet das Gewässer, um das sich viele Geschichten ranken. Auch wenn Sie ihnen auf den Grund gehen wollen, lassen Sie sich nicht ins finstere Wasser ziehen!

Anspruch

Leichte Wanderung auf guten Wegen.

Start und Ziel

Eutin

Route

Vom Bahnhof wandern wir zunächst zum Eutiner Schloss. Dort nach links und dem Ufer des Großen Eutiner Sees nach bis zur Brücke über die Schwentine. Hier links und den Andreaskreuzen des Europäischen Fernwanderwegs hinterher. Sie leiten uns zunächst parallel zur Schwentine und später am Ostufer des Kellersees nach Norden bis zu dem Gasthof »Uklei Fährhaus«. Hier rechts die Straße hinauf. Vor einer Senke biegt links der Fußweg zum Jagdschloss ab. Wir folgen diesem mit einer weißen 5 auf rotem Grund markierten Weg und wandern nun ein Mal rund um den Ukleisee. An dessen Südufer kommen wir an ein Wegekreuz. Hier nicht rechtshaltend weiter am See entlang, sondern geradeaus zum Gasthof »Altes Forsthaus«. Der Weg zurück nach Eutin ist ab jetzt mit roten Schildern und einer weißen 6 markiert. Hinter dem Teich steigen wir in den Wald hinauf. Grob uns in südliche Richtung haltend, erreichen wir bald den Hof Krohn. Hinterm Hof links und an der nächsten Kreuzung im Wald wieder rechts. Man erreicht Fissau, von wo man sich wieder nach Süden hält. Ein weiteres Mal über die Schwentine und zum Großen Eutiner See. Am Ufer zurück zum Ausgangspunkt.

outdoor Tipp

Tipp für Fans des Abgründigen: Sagen und Märchen aus Eutin, G. Hubrich-Messow, Husum Verlag, 118 Seiten, 6,95 Euro.

18.10.2005
© outdoor
Ausgabe 10/2005