Tour 2: Das kleine Juwel im Hügelland

Gemütliche Wanderung durch Wald und Flur zu geschichtsträchtigen Höhen mit Aussicht. Vom Paradiesgärtlein schwärmten schon Poeten.

Deutschland Deutschland

Mehr Infos zu:

Foto: Iris Kürschner
Blühende Obstbäume und bunte Wiesen, so weit das Auge reicht.

Familienfreundliche gemütliche Tageswanderung zu zwei geschichtsträchtigen Orten.

Anspruch

Meist auf Forstwegen durch Wald; mehrere grandiose Aussichtspunkte unterwegs.

Start und Ziel

Parkplatz, Freibad Kandern.

Route

Kandern (352 m) – St. Johannes Breite–Schloss Bürgeln – Lippisbach– Wanderparkplatz Vogelbach (653 m) – Sausenburg (665 m)– Mohrensattel – Heißbühl (476 m)– Kandern: ca. 4 Std., 12 km.

Beste Reisezeit

Ideal für heiße Sommertage.

Übernachtung

Camping Kandern, beim Freibad, Tel. 07626/7874.
Gasthaus Zur Weserei, Tel. 07626/445.

outdoor Tipp

Jeden Sonntag dampft die Museumsbahn Chanderli dreimal tägl. von Kandern nach Haltingen und zurück, 7 €,
Tel. 07626/7054. Sehenswert: Biotop-Lehrpfad durch die Wolfsschlucht, 6 km. Die Jugendherberge Platzhof ist auch Ponyhof, also ideal für Familien.

Karten

1:50 000, Blatt 508, Lörrach/ Belchen, Landesvermessungsamt Baden-Württemberg, 6,60 €.

weitere Infos

Verkehrsamt Kandern, Tel.07626/ 972356, www.kandern.de .

29.01.2003
© outdoor
Ausgabe 09/2002