Tour 2: Bürgstadter Runde

Deutschland Deutschland

Mehr Infos zu:

Von Bürgstadt nach Freudenberg und zurück, 16 km

Geschichtsträchtige Rundwanderung zwischen Sandsteinmauern und Palisaden.

Anspruch

Anfangs steile Wanderung über den Bürgstadter Berg, vorbei an mehreren Ruinen und archäologischen Sehenswürdigkeiten (300 Hm).

Gehzeit:
Mit Pausen etwa 3,5 Stunden.

Start und Ziel

Wanderparkplatz am Fuß des Bürgstadter Berges. Im Ort weisen die gelben Quadrate des Nibelungenweges zum Parkplatz.

Route:
Vom Parkplatz entlang der gelben Quadrate 200 Höhenmeter steil auf geschottertem Weg zur Centgrafenkapelle. Dort leiten die gelben Quadrate des Nibelungenweges nach links in den Wald, bald tauchen Heunefässer am Wegrand auf. Die behauenen Klötze sind wahrscheinlich nicht fertig gestellte Steinmetzarbeiten. Der Weg führt weiter auf eine Ringwallanlage aus der Jungsteinzeit. Ein Tor dieser von Palisaden umwehrten Anlage wurde rekonstruiert. Nach dem Tor auf Schotterwegen weiter ostwärts über den Bergrücken. Nach zwei Kilometern führt links ein durch rote Dreiecke markierter Weg nach Freudenberg. Hier weiter geradeaus, bis nach weiteren zwei Kilometern der Heuneweg links abzweigt, auf ihm anfangs leicht, dann steil bergab nach Freudenberg. Vor dem Ort an einem Parkplatz scharf nach links zur Freudenburg. Das rote Dreieck leitet von dort zurück nach Bürgstadt.

09.09.2005
© outdoor
Ausgabe 09/2005