Tour 2: Knopfmacherfels und Donaufurt

Die schönsten Touren des Donautals: Diese führt über die Flussfurt beim Jägerhaus.

Schwäbische Alb, Deutschland Deutschland

Foto: Kerstin Rotard Donaufurt

14 km, 4,5 Std., 300 Hm

Auf der Tour zum Knopfmacherfelsen, dem bekanntesten Aussichtsfelsen, erwartet Wanderer eine wirkliche Besonderheit: Bei Niedrigwasser balancieren sie beim Jägerhaus über dicke Steinblöcke im Wasser, eine der wenigen Flussfurten in Deutschland.

Donautal - Wandern im Tal der Felsen (plus: weitere tolle Tourentipps)

Anspruch
Leichte Tour, die ein bisschen Ausdauer fordert. Ungefähr die Hälfte der Strecke führt über den Donauradwanderweg; Markierung: roter Dreiblock (liegendes Ypsilon), rotes Dreieck.

Start- und Endpunkt
Kloster Beuron.

Route
Ab Kloster Beuron über die Holzbrücke, dann nach links über den Naturlehrpfad an der Donau entlang. Rechts der Markierung nach durch Wald zum Knopfmacherfelsen, 765 m. Über Forstwege hinab zum Jägerhaus (Einkehrmöglichkeit), über die Furt. Nach rechts (rotes Dreieck) zur Ziegelhütte (Einkehrmöglichkeit; kurz davor Möglichkeit für einen Abstecher zur Ziegelhöhle: rechts steil und in Serpentinen auf Pfad hinauf, ca. 15 Min.). Nach der Ziegelhütte über die Donau nach Fridingen, dann dem roten Dreiblock folgen und über Laibfelsen, 720 m, Stiegelesfelsen, 778 m, und Sperbersloch zurück zum Jägerhaus und wieder über die Donau. Dort biegt man links ab. Der Donauradwanderweg führt etwas zäh zurück nach Beuron.

Karte

Karte Donautal
10.12.2008
Autor: Kerstin Rotard
© outdoor
Ausgabe 11/2008