Bayerischer Wald

Wild und ursprünglich, einsam und äußerst vielseitig – Der Bayerische Wald ist eine wahre Schatztruhe für Naturfreunde und Outdoorfreaks – man muss nur wissen, wohin.

Deutschland Deutschland

Karte

Dicht bewaldete, spärlich besiedelte Hügellandschaft mit Felsgraten und gerodeten oder von uralten Bäumen bewachsenen Hochflächen.

Lage

Zwischen der Donau und der tschechisch-österreichischen Grenze im Südosten von Deutschland; die Cham-/ Further Senke ist dabei die natürliche Grenze zwischen dem Bayerischen und dem Oberpfälzer Wald.

Beste Reisezeit

Zum Wandern Frühjahr und Spätherbst, zum Paddeln meist März und April. An den Nordflanken liegt Anfang Mai oft viel Schnee.

Übernachtung

Viele private Ferienwohnungen, Pensionen und Jugendherbergen. Zimmernachweise & Campingplätze siehe Infos

Karten

Auf einsamen Bergpfaden, Friedl Thorward, Pustet Verlag, Passau, 12,80 Mark.
Bayerischer Wald, Sven Zellner, Tecklenborg Verlag, Tecklenborg, 48 Mark.
Rund um den Arber/Böhmerwald, Blatt Nr. 60 und Mittlerer Bayerischer Wald/Böhmerwald, Nr. 60, 1:50 000, Fritsch Wanderkarten, jeweils 12,80 Mark.
Südlicher Bayerischer Wald, 1:50 000, Bayerisches Landesvermessungsamt München, 12,80 Mark.

weitere Infos

www.bayerwald-info.de
www.arber.de
www.ostbayern-tourismus.de
www.arber.de
www.ostbayern-tourismus.de
www.bnv-regen.de/home/naturpark

16.01.2003
© outdoor
Ausgabe 12/2001