Die besten Touren der Alpen - Oberallgäu

Deutschland: Zwischen wild und mild – Wandern im Oberallgäu

Foto: Klaus Peter Kappest
Das Oberallgäu bietet beides: Einfache Genusswanderungen durch geschwungene Hügellandschaften und zugleich fordernde Bergtouren auf Gipfel mit weiter Aussicht.

Wer bei dem Wort Allgäu glückliche Kühe, blühende Wiesen und würzigen Käse vor seinem geistigen Auge sieht, findet im Umkreis von Sonthofen, Oberstaufen, Ofterschwang und Kempten zahlreiche Outdoor- und Tourenmöglichkeiten, die dieses Klischee erfüllen. Zwischen wogenden Hügeln gurgeln klare Bäche, dunkle Nadelhölzer wachsen aus saftigen Wiesen und wiegen ihre Wipfel im Wind. Doch am Horizont thronen die stolzen Gipfel des Allgäuer Hauptkamms und locken selbst gestandene Genusswanderer zu anstrengenderen Aktivitäten.

Wie zum Beispiel die Höfats, das Wahrzeichen des Oberallgäus. Wie eine Königin ragt sie in ihrem grün-samtenen Umhang südlich von Oberstdorf 2259 Meter in den Himmel. Wer ihr auf das spitze Haupt klettern möchte, muss alpine Erfahrung mitbringen. Bei Nässe ist eine Besteigung der grasigen Flanken ohne Steigeisen so gut wie unmöglich. Wesentlich entspannter zeigt sich Ihre Majestät von unten. In etwa sechs Stunden umrunden Wanderer die Hoheit auf einer Tour von Alpe zu Alpe. Wanderer, die auf Gipfelerlebnisse nicht verzichten mögen, es aber etwas einfacher lieben, steigen auf den Wächter des Allgäus: den 1477 Meter hohen Grünten. Von dort genießt man das Bergpanorama auf einfache Art und Weise.

Foto: Ralf Bücheler Grünten Allgäu Kriegerdenkmal

Gipfel des Grünten mit Gebirgsjägerdenkmal.

Auf den Grünten:

Von Burgberg über das Grüntenhaus auf den Grünten, 1477 m. Leichte bis mittelschwere Wanderung auf einen Parade-Aussichtsgipfel.
Ca. 4,5 h, 1621 Hm, Ausgangs-/Endpunkt: Gasthaus Alpenblick in Burgberg.

Um die Höfats:

Von Oberstdorf über Oytalhaus, Untere Gutenalpe, Stuibenfall, Käseralpe, Älpelesattel, Dietersbachalpe, Gertrubneralpe, Gerstruben und durch den Hölltobel einmal rund um die Höfats. Mittelschwere Rundwanderung. Höhepunkt: zahlreiche urige Einkehrmöglichkeiten. Ca. 6 h, 1000 Hm, Ausgangs-/Endpunkt: Oberstdorf.

Wertacher Hörnle:

Von Unterjoch/Obergschwend aufs Wertacher Hörnle, 1685 m. Leichte Wanderung auf Wiesenwegen. Höhepunkt: Die Wanderung in der Alpenrosenblüte-Zeit im Mai/Juni. Ca. 5–6 h, 700 Hm, Ausgangs-/Endpunkt: Unterjoch/Obergschwend.

Hörnergruppe:

Von der Gunzesrieder Säge auf das Rangiswanger Horn, 1616 m. Leichte Wanderung am Ostertalbach auf die Hörnergruppe. 5 h, 14 km, 800 Hm. Ausgangs-/Endpunkt: Gunzesrieder Säge.

Bergtouren-Tipps in der Region - mit GPX-Download:

Noch mehr Touren in der Region gibt's in unserem Tourenfinder
(Suchbegriffe: Oberstdorf, Oberallgäu, Wertach)

17.07.2018
© outdoor