Top-Ten: Zelte aller Art

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Hersteller

Ultraleichtzelt: Hilleberg Enan - 1 Person

Das ultraleichte Hilleberg Enan bietet einer Person samt Gepäck genügend Platz und lässt sich im Handumdrehen mit nur sechs Heringen aufbauen. Dazu punktet das Solozelt mit hoher Weiterreißfestigkeit und niedrigem Gewicht (1060 g, Editors Choice 2015).

Zum Testbericht des Hilleberg Enan Solozelts
Ebenfalls empfehlenswert: Das etwas größere, aber mit 1,62 kg ultraleichte Zweimannzelt Hilleberg Niak (Editors Choice 2016)

Ultraleichtzelt: Hilleberg Enan - Aufbauanleitung

Details und eine Aufbauanleitung zum Hilleberg Enan Solozelt gibt's im Video.
Zum Testbericht des Hilleberg Enan Solozelts

Trekkingzelt: Wechsel Intrepid - 2 Personen

Bewährtes weiterzuentwickeln ist oft besser, als neu zu erfinden - das beweist das Wechsel Intrepid 2 Zero-G (449 Euro, 3 kg): Kein Leichtgewicht, aber ein extrem wetterfestes, topkomfortables Zelt ohne Schwächen. Testurteil: Sehr gut (Testsieger 07/2015)
Zum Testbericht des Wechsel Intrepid 2 Zero-G

Wechsel Intrepid 2 - Aufbau, Innenraum, Sturmtest

Bilder vom Aufbau, Innenraum + Windmaschinen-Test gibt's im Video.
Zum Testbericht des Wechsel Intrepid 2 Zero-G

Trekkingzelt: Vaude Invenio UL - 2 Personen

Hier kaufen!
Es gibt Zelte, die erschließen sich einem nicht sofort. Dazu gehört auch das Trekkingzelt Vaude Invenio UL 2P (500 Euro, 2,7 kg) mit seinem irren Gestänge-Gerippe. Hat man es aber entschlüsselt, gelingt der Aufbau ordentlich und das Zelt entpuppt sich als sehr leistungsstarker Allrounder. Testurteil: Sehr gut (Kauftipp 07/2015)
Zum Testbericht des Vaude Invenio UL 2P

Vaude Invenio - Aufbau, Innenraum, Sturmtest

Bilder vom Aufbau, Innenraum + Windmaschinen-Test gibt's im Video.
Zum Testbericht des Vaude Invenio UL 2P

Trekkingzelt Helsport Reinsfjell Superlight 2

Mit dem Reinsfjell Superlight 2 (750 Euro, 2 kg) bietet Helsport das perfekte Trekkingzelt für drei bis vier Jahreszeiten. Testurteil: überragend (Testsieger 06/2015, Editors Choice 2016)
Zum Testbericht des Helsport Reinsfjell Superlight 2

Helsport Reinsfjell SL - Aufbau, Innenraum, Sturmtest

Bilder vom Aufbau, Innenraum + Windmaschinen-Test gibt's im Video.
Zum Testbericht des Helsport Reinsfjell SL 2

Trekkingzelt: Exped Orion 3 Extreme - 2 P.

Auf einer Trekkingtour durch den wetterlaunischen Sarek-Nationalpark in Nordschweden hielt das Exped Orion 3 Extreme während der vielen Regentage absolut dicht. Auch Sturmböen steckte das 3,5 Kilo schwere Trekkingzelt klaglos weg. Außerdem ist das Platzangebot üppig, zumal auch großes Gepäck, Schuhe und Kocher in den zwei großen Apsiden parken können. (Praxistest-Kauftipp 12/2014)
Zum Testbericht des Exped Orion 3 Extreme

Exped Orion 3 - Aufbauanleitung

Bilder vom Aufbau eines Exped Orion-Zelts gibt's im Video.
Zum Testbericht des Exped Orion 3 Extreme

Trekkingzelt: Tatonka Orbit 3 - 2 Personen

Hier kaufen!
Wer sich ein geräumiges 4-Jahreszeiten-Zelt kaufen möchte, sollte einen Blick auf das Tatonka Orbit 3 werfen. Das Trekkingzelt ist weder sehr teuer noch schwer (470 Euro, 2660 g) und hält viel aus. Testurteil: Sehr gut (Kauftipp 07/2015)
Zum Testbericht des Tatonka Orbit 3

Tatonka Orbit 3 - Aufbau, Innenraum, Sturmtest

Bilder vom Aufbau, Innenraum + Windmaschinen-Test gibt's im Video.
Zum Testbericht des Tatonka Orbit 3

Trekkingzelt: Robens Raptor - 2 Personen

Hier kaufen!
Der Aufbau des Trekkingzeltes Robens Raptor (500 Euro, 3520 g) ist eine Freude: Stangen rein, spannen - schon steht das Zelt. Und zwar faltenfrei - ein Zeichen guter Verarbeitung. Auch der Nässeschutz stimmt - dazu ist es absolut wintertauglich. Testurteil: Sehr gut (Kauftipp 07/2014)
Zum Testbericht des Robens Raptor

Robens Raptor - Innenraum

Blick ins Innere des Robens Raptor Trekkingzeltes.
Zum Testbericht des Robens Raptor

Robens Raptor - Aufbauanleitung

Details und eine Aufbauanleitung zum Robens Raptor Trekkingzelt gibt's im Video.
Zum Testbericht des Robens Raptor

Trekkingzelt: Jack Wolfskin Yellowstone - 2 P.

Hier kaufen!
Das Jack Wolfskin Yellowstone 2 Vent (300 Euro, 4 kg) ist ein extrem komfortables, günstiges Allround-Zelt für Touren aller Art – auch in windig-nassen Regionen! Testurteil: Sehr gut (Kauftipp 07/2014)
Zum Testbericht des Jack Wolfskin Yellowstone 2 Vent

Jack Wolfskin Yellowstone - Innenraum

Blick ins Innere des Jack Wolfskin Yellowstone 2 Vent
Zum Testbericht des Jack Wolfskin Yellowstone 2 Vent

Trekkingzelt: Tatonka Polar - 2 bis 3 Personen

Das Tunnelzelt Tatonka Polar 3 (580 Euro, 3610 g) bot im Test 2014 den meisten Platz - in der Apsis genauso wie im Innenzelt. Selbst drei Personen finden hier Platz und Stauraum im Überfluss. Auch die Belüftung ist top, das Handling einfach. Testurteil: Sehr gut (Testsieger 07/2014)
Zum Testbericht des Tatonka Polar 3

Tatonka Polar 3 - Innenraum

Blick ins Innere des geräumigen Tatonka Polar 3 Zeltes.
Zum Testbericht des Tatonka Polar 3

Campingzelt: Nomad Cabin - 3 Personen

Hier kaufen!
Das Nomad Cabin 2 Komfortzelt kostet nur 400 Euro und bietet Platz für bis zu drei Personen - oder auch zwei Erwachsene und zwei Kinder. Im Test 2015 gefielen vor allem die vielen Features und die helle hohe Apsis. Gewicht: 16,8 kg. Testurteil: Sehr gut (Kauftipp 2015).
Zum Testbericht des Nomad Cabin 2

Aufblasbares Campingzelt: Heimplanet Nias - 4-6 P.

Hier kaufen!
Ein Zelt zum Aufblasen? Hört sich nach Nonsens an. Ist es aber nicht. Zumindest dann nicht, wenn es so raffiniert konstruiert ist wie das geräumige Heimplanet Nias (900 Euro, 6,8kg, Editors Choice 2015). Das geräumige Zelt bietet Platz für 4 bis 6 Personen zum Schlafen inklusive Gepäck.
Zum Testbericht des Heimplanet Nias

Video: Basis-Knowhow Zelte

Welche Zeltformen es gibt, worin sie sich unterscheiden, worauf Sie beim Kauf eines Zeltes achten sollten und mehr ...
Mehr zu dieser Fotostrecke: Zelt kaufen: Kuppel, Tunnel, Geodät?