Zehn leichte Trekkingzelte im outdoor-Test 2012

Tipps zum Zeltaufbau und Details der Testzelte

Foto: Boris Gnielka
Ob Sturmabspannung oder Lüfterhutze: gute Ausstattungsdetails erleichtern das Zeltleben. Hier die besten, plus Tipps zu Zeltaufbau und Zeltleben.
Zu den getesteten Produkten

Variabler Zelteingang (Hilleberg)

Apsiseingänge, die sich weit öffnen lassen, sind bei Schönwetter eine Wohltat. Beim Hilleberg Rogen lassen sich die Eingänge außerdem von zwei Seiten öffnen – praktisch bei Wind!

Effektive Dachlüfter (Fjällräven)

Dachlüfter halten das Zeltklima auch bei feuchtem Klima im Lot. Perfekt sind solche, die sich weit aufstellen und sogar von innen komplett schneedicht verschließen lassen.

Sturmabspannung (Jack Wolfskin)

Nur straff gespannt kann ein Zelt Stürmen trotzen. Dazu sind längenverstellbare Heringsschlaufen und lange Sturm­leinen enorm hilfreich, die am Gestänge ansetzen.

27.07.2012
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe 07/2012