Getestet: 12 Trekkingzelte für zwei Personen + woran man ein gutes Zelt erkennt

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Boris Gnielka

Fjällräven Abisko Dome 2

Hier kaufen!
Preis: 750 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Gewicht: 3490 Gramm
Aufbau: Außen und Innenzelt zusammen
Testurteil: Sehr gut
Fazit: Paddler, Abenteurer und Bergsteiger finden im freistehenden Fjällräven Abisko viel Schutz und Komfort. + Video: So sieht das Zelt im Innern aus

Zum vollständigen Testbericht des Fjällräven Abisko Dome 2

Helsport Fonnfjell Pro 2

Hier kaufen!
Preis: 700 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Gewicht: 3000 Gramm
Aufbau: Außen und Innenzelt zusammen
Testurteil: Gut
Fazit: Wer eine tolle Zeltaussicht schätzt und mit einer Seitenapsis auskommt, wird bei Helsport fündig.+ Video: So sieht das Zelt im Innern aus

Zum vollständigen Testbericht des Helsport Fonnfjell Pro 2

Hilleberg Nallo 3

Hier kaufen!
Preis: 880 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Gewicht: 2560 Gramm
Aufbau: Außen und Innenzelt zusammen
Testurteil: Sehr gut
Fazit: Das Hilleberg Nallo 3 ist ein für die Größe sehr leichtes Zelt, das teuer, aber auch top verarbeitet ist. Breiter Einsatzbereich! + Video: So sieht das Zelt im Innern aus

Zum vollständigen Testbericht des Hilleberg Nallo 3

Marmot Limelight 2 P

Hier kaufen!
Preis: 320 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Gewicht: 2900 Gramm
Aufbau: Erst Innen-, dann Außenzelt
Testurteil: Befriedigend
Fazit: Das Marmot Limelight 2P bietet viel Platz zum günstigen Preis, überzeugt aber nur bei trocken-warmem Wetter. + Video: So sieht das Zelt im Innern aus

Zum vollständigen Testbericht des Marmot Limelight 2 P

Mountain Hardwear Optic Vue 2.5

Hier kaufen!
Preis: 280 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Gewicht: 3215 Gramm
Aufbau: Erst Innen-, dann Außenzelt
Testurteil: Befriedigend
Fazit: + Video: So sieht das Zelt im Innern aus

Zum vollständigen Testbericht des Mountain Hardwear Optic Vue 2.5

MSR Elixir 2

Hier kaufen!
Preis: 280 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Gewicht: 2610 Gramm
Aufbau: Erst Innen-, dann Außenzelt
Testurteil: Befriedigend
Fazit: Leichtes, günstiges Zelt, das ohne Außenzelt errichtet, als luftiger Mückenschutz gute Dienste leistet. + Video: So sieht das Zelt im Innern aus

Zum vollständigen Testbericht des MSR Elixir 2

Rejka Antao II Light XL

Hier kaufen!
Preis: 380 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Gewicht: 3000 Gramm
Aufbau: Außen- und Innenzelt zusammen
Testurteil: Sehr gut
Fazit: Sie suchen ein günstiges, sturmstabiles Zelt mit großer Apsis für Nordlandtouren? Voilá! Hier ist es, das Rejka Antao II Light XL. + Video: So sieht das Zelt im Innern aus

Zum vollständigen Testbericht des Rejka Antao II Light XL

Robens Goshawk

Hier kaufen!
Preis: 550 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Gewicht: 3470 Gramm
Aufbau: Außen- und Innenzelt zusammen
Testurteil: Sehr gut
Fazit: Kein Leichtgewicht das Robens Goshawk, aber ein wetterfestes, topkomfortables Zelt ohne Schwächen – zum fairen Preis. + Video: So sieht das Zelt im Innern aus

Zum vollständigen Testbericht des Robens Goshawk

Salewa Alptrek II

Hier kaufen!
Preis: 330 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Gewicht: 3100 Gramm
Aufbau: Außen- und Innenzelt zusammen
Testurteil: Sehr gut
Fazit: Das komfortable, freistehende Salewa Alptrek II überzeugt mit hoher Sturmfestigkeit – nicht nur Alpentrekker. + Video: So sieht das Zelt im Innern aus

Zum vollständigen Testbericht des Salewa Alptrek II

Tatonka Abisko

Hier kaufen!
Preis: 570 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Gewicht: 2700 Gramm
Aufbau: Außen- und Innenzelt zusammen
Testurteil: Sehr gut
Fazit: Leichtes, extrem wetterfestes und exzellent verabeitetes Zelt für Treks in stürmischen Regionen. + Video: So sieht das Zelt im Innern aus

Zum vollständigen Testbericht des Tatonka Abisko

Vaude Taurus UL 2 P

Hier kaufen!
Preis: 490 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Gewicht: 1880 Gramm
Aufbau: Außen- und Innenzelt zusammen
Testurteil: Gut
Fazit: Das Vaude Taurus ist kein Raumwunder, aber ein gutes, leichtes Zelt für vielfältige Einsätze. Ideal für eine Person mit Kind. + Video: So sieht das Zelt im Innern aus

Zum vollständigen Testbericht des Vaude Taurus UL 2 P

Wechsel Pioneer

Preis: 580 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Gewicht: 3030 Gramm
Aufbau: Außen- und Innenzelt zusammen
Testurteil: Sehr gut
Fazit: Das neue Wechsel Pioneer zeigt im Test keine Schwächen und empfiehlt sich als sehr stimmiges Allroundzelt. + Video: So sieht das Zelt im Innern aus

Zum vollständigen Testbericht des Wechsel Pioneer

Woran man ein gutes Trekkingzelt erkennt

Was macht ein gutes Trekkingzelt eigentlich aus? Wir sagen es euch ...
Punkt 1: Der Innenraum sollte hell sein und pro Person 60 cm breit sowie lang genug zum Ausstrecken (je nach Körpergröße) sein. Achten Sie auch auf ausreichende Sitzhöhe im Zelt.

Woran man ein gutes Trekkingzelt erkennt

Der Apsis genannte Vorraum dient als Rucksack- und Schuhablage sowie - bei schlechtem Wetter - als Küche. Trekkingzelte mit zwei seitlichen Apsiden sind ideal - so hat jede Person im Zelt ihre eigene. Außerdem lässt sich das Zelt dann gut belüften.

Woran man ein gutes Trekkingzelt erkennt

Die Stangen eines Trekkingzeltes sollten aus eloxiertem Aluminium bestehen, nicht aus Glasfiber. Je mehr Stangen am Zelt, desto stabiler steht es im Wind.

Woran man ein gutes Trekkingzelt erkennt

PU-beschichtete Außenhäute müssen an den Nähten mit Tape abgeklebt sein, um Regen abzuwehren. Silikonbeschichtete Versionen halten meist auch ohne Tape dicht. Die Wassersäule des Überzelts ist irrelevant, beim Boden sollte sie über 6.000 mm betragen.

Woran man ein gutes Trekkingzelt erkennt

Die Sturmabspannungen eines Zeltes erhöhen die Windstabilität - wenn sie mit dem Gestänge (z.B. über Klettbänder) verbunden sind.

Woran man ein gutes Trekkingzelt erkennt

Weit in der Länge verstellbare Schlaufen für die Heringe erleichtern den Zeltaufbau auf steinigen Böden ungemein.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: Zweipersonenzelte - auch als PDF