Stirnlampen im Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Hersteller Stirnlampen im Test

Beal L80

Hier kaufen!
Preis: 27 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten auf dieser Seite)
Gewicht: 95 Gramm
Leuchtweite: 78-15 m
Leuchtdauer: 20-140 Stunden
Ausstattung: Versenkter, schwergängiger Schalter. Neben der roten nur eine weiße LED.
Testurteil: befriedigend
Fazit: Kommt man mit dem schwergängigen Taster klar, erhält man mit der Beal L80 eine preisgünstige Lampe für den Alltag.

Hier gibt's den kompletten Testbericht der Beal L80

Black Diamond Storm

Hier kaufen!
Preis: 55 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten auf dieser Seite)
Gewicht: 111 Gramm
Leuchtweite: 106-6 m
Leuchtdauer: 10-120 Stunden
Ausstattung: Batterieanzeige Dimmer, Tastensperre, Spot-, Flut-, Rot-, Grün-, Blaulicht.
Testurteil: überragend
Fazit: Extrem heller, hervorragend ausgestatteter und wasserdichter Strahler für viele Einsätze (Joggen, Bergtour, Trekking).

Hier gibt's den kompletten Testbericht der Black Diamond Storm

Fenix HL 15

Preis: 30 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten auf dieser Seite)
Gewicht: 83 Gramm
Leuchtweite: 59-12 m
Leuchtdauer: 2-45 Stunden
Ausstattung: Tastensperre, neben dem roten Signallicht nur eine weiße Lichtquelle.
Testurteil: gut
Fazit: Die günstige, leichte Fenix HL 15 eignet sich als Not- oder Leselampe. Für anspruchsvolle Aktivitäten fehlt ihr die Puste.

Hier gibt's den kompletten Testbericht der Fenix HL 15

Petzl Tika

Hier kaufen!
Preis: 30 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten auf dieser Seite)
Gewicht: 86 Gramm
Leuchtweite: 66-12 m
Leuchtdauer: 22-200 Stunden
Ausstattung: Versenkter Schalter, nachleuchtender Reflektor. Rot- und Weißlicht.
Testurteil: sehr gut
Fazit: Wer eine unkomplizierte, kleine und günstige Lampe zum Wandern und für Trekkingtouren sucht, sollte die Petzl Tikka wählen.

Hier gibt's den kompletten Testbericht der Petzl Tikka

Princetontec EOS

Hier kaufen!
Preis: 50 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten auf dieser Seite)
Gewicht: 102 Gramm
Leuchtweite: 78-8 m
Leuchtdauer: 24-140 Stunden
Ausstattung: Versenkter Schalter als Einschaltsperre, nur eine weiße Lichtquelle.
Testurteil: gut
Fazit: Die wuchtige, robuste Lampe eignet sich dank ihrer engen Fokussierung gut als Suchscheinwerfer oder für flotte Sportarten.

Hier gibt's den kompletten Testbericht der Princetontec EOS

Black Diamond Revolt

Hier kaufen!
Preis: 60 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten auf dieser Seite)
Gewicht: 102 Gramm
Leuchtweite: 80-3 m
Leuchtdauer: 7,5-115 Stunden
Ausstattung: Akkustandanzeige, Dimmer, Tastensperre, Spot-, Rot- und Flutlicht.
Testurteil: sehr gut
Fazit: Heller, top ausgestatteter Allroundstrahler, der sich sowohl zum Wandern als auch Trekken, Biken und Bergsteigen eignet.

Hier gibt's den kompletten Testbericht der Black Diamond Revolt

Fenix HL26R

Hier kaufen!
Preis: 52 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten auf dieser Seite)
Gewicht: 85 Gramm
Leuchtweite: 80/45-5 m
Leuchtdauer: 6,5-80 Stunden
Ausstattung: Akkustandanzeige, Tastensperre, Spot- und Flutlicht, Kurzzeit-Boost.
Testurteil: sehr gut
Fazit: Die über sechs Stunden nahezu konstant hell leuchtende Fenix HL26R überzeugt vor allem beim Wandern und Camping.

Hier gibt's den kompletten Testbericht der Fenix HL26R

Ledlenser MH-6

Hier kaufen!
Preis: 70 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten auf dieser Seite)
Gewicht: 94 Gramm
Leuchtweite: 210/115-13 m
Leuchtdauer: 5,5-20 Stunden
Ausstattung: Lichtkegel-Zoom, Dimmer, Rotlicht, Akkuwarn-LED, Tastensperre.
Testurteil: gut
Fazit: Kein Ausdauerwunder, aber eine extrem helle, gut ausgestattete Lampe, die sich vor allem für flotte Sportarten eignet.

Hier gibt's den kompletten Testbericht der Ledlenser MH-6

Nitecore NU 30

Hier kaufen!
Preis: 45 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten auf dieser Seite)
Gewicht: 84 Gramm
Leuchtweite: 115/87-7 m
Leuchtdauer: 16-200 Stunden
Ausstattung: Tastensperre, Akkustandanzeige, Spot-, Rot- und Flutlicht, Kurzzeit-Boost.
Testurteil: sehr gut
Fazit: Die günstigste Akkulampe im Test besticht mit starkem Akku, Ausdauer und top Ausstattung. Ein klasse Allrounder!

Hier gibt's den kompletten Testbericht der Nitecore NU 30

Petzl Actik Core

Hier kaufen!
Preis: 55 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten auf dieser Seite)
Gewicht: 83 Gramm
Leuchtweite: 95-8 m
Leuchtdauer: 8-200 Stunden
Ausstattung: Versenkter Schalter als Einschaltsperre, Akkuwarnung. Rot- & Flutlicht.
Testurteil: überragend
Fazit: Intuitiv bedienbare, kleine, leichte Allroundlampe mit perfekt austariertem Leuchtbild für Aktivitäten aller Art.

Hier gibt's den kompletten Testbericht der Petzl Actik Core

Stirnlampen-Details

Einige Stirnlampen besitzen neben der oft sehr fokussiert und weit leuchtenden Haupt-LED eine oder zwei diffus leuchtende Flutlicht-LED für den Nahbereich - perfekt zum Lesen, Zeltaufbauen & Co.

Stirnlampen-Details

Der Schalter sollte einen spürbaren Druckpunkt besitzen und auch mit Handschuhen fühlbar sein. Im Idealfall kann man den Schalter gegen versehentliches Aktivieren während des Transports sperren.

Stirnlampen-Details

Zeigt die Lampe mittels mehrstufiger oder farbiger Anzeige (oder gar via App) die verbleibende Kapazität der Akkus oder Batterien an, lässt sich die Leuchtkraft so wählen, dass man noch hell ans Ziel gelangt.

Stirnlampen-Details

Achtet bei Batterielampen auf eine gut sichtbare Plus-minus-Markierung. Kann man Akkulampen auch mit Batterien betreiben, bietet das nicht nur auf Touren ohne Lademöglichkeit Vorteile.

Stirnlampen-Details

Der Hauptscheinwerfer sollte so weit leuchten können, dass er als Suchscheinwerfer eingesetzt werden kann, aber auch so breitflächig, dass er den Weg vor den Füßen sowie die unmittelbare Umgebung mit erhellt.

Stirnlampen-Details

Am wichtigsten ist beim Gehäuse der Nässeschutz, den die IP-Klasse verrät. IPx4 bedeutet regendicht (das sind in der Regel alle Testmodelle). Bei IPx7 halten Lampen Tauchbäder (max. 1m) kurz aus, ab IPx8 dauerhaft.

Stirnlampen-Details

Blinkend dient das Rotlicht als (Not-)Signalgeber, leuchtend als rücksichtsvolle Lichtquelle im Hüttenlager. Auch unterbricht es nicht die Adaption der Augen an die Dunkelheit, praktisch auf Nachtwanderungen.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Akku vs. Batterie: Welche Stirnlampen sind besser?