Test: Wanderschuhe

Die getesteten Wanderschuhe 2019

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: MPS-Fotostudio Wanderschuhe im Test

Adidas Terrex Skychaser GTX

Testfazit: Mit dem Skychaser GTX trifft Adidas ins Schwarze: topbequem, stabil und leicht, überzeugt der Halbschuh beim Joggen wie beim Wandern - auf jedem Untergrund.
Gewicht: 760 g (Paar, Gr. 42.5)
Preis: 180 €
(tagesaktueller Preisvergleich siehe unten)

Den ausführlichen Testbericht lest ihr in Heft 03/2019, ab 5. Februar am Kiosk.

Hanwag Belorado II GTX

Testfazit: Sie suchen einen Schuh für gemütliche bis ruppige Wanderungen und sonst nichts? Einen, der auch wildes Terrain beherrscht? Hier ist er.
Gewicht: 890 g (Paar, Gr. 42.5)
Preis: 190 €
(tagesaktueller Preisvergleich siehe unten)

Den ausführlichen Testbericht lest ihr in Heft 03/2019, ab 5. Februar am Kiosk.

Keen Targhee II Low

Testfazit: Kein Schuh für lange Touren im Regen, aber ein komfortabler, günstiger Halbschuh für den Alltag, für Gassirunden und einfache Wanderungen.
Gewicht: 850 g (Paar, Gr. 42.5)
Preis: 130 €
(tagesaktueller Preisvergleich siehe unten)

Den ausführlichen Testbericht lest ihr in Heft 03/2019, ab 5. Februar am Kiosk.

La Sportiva Spire GTX

Testfazit: Stabiler Schaft, kräftige Sohle, trockenes Klima: Der La Sportiva Spire GTX bewies sich im Test 2019 als griffiger, verwindungsfester Wegbereiter für knackige Touren
Gewicht: 880 g (Paar, Gr. 42.5)
Preis: 189 €
(tagesaktueller Preisvergleich siehe unten)

Den ausführlichen Testbericht lest ihr in Heft 03/2019, ab 5. Februar am Kiosk.

Lowa Maddox GTX Lo

Testfazit: Der Lowa Maddox GTX Lo wendet sich an alle, die einen weichen, sehr anschmiegsamen Schuh für Genusstouren und Trail-Läufe in nicht allzu steilem Terrain suchen.
Gewicht: 750 g (Paar, Gr. 42.5)
Preis: 170 €
(tagesaktueller Preisvergleich siehe unten)

Den ausführlichen Testbericht lest ihr in Heft 03/2019, ab 5. Februar am Kiosk.

Salewa Speed Beat GTX

Testfazit: Abgesehen von der fummeligen, wenig wirksamen Schnürung ist der Salewa Speed Beat GTX ein guter Schuh mit griffiger Sohle, ideal für flotte Runden in eher einfachem Gelände.
Gewicht: 730 g (Paar, Gr. 42.5)
Preis: 170 €
(tagesaktueller Preisvergleich siehe unten)

Den ausführlichen Testbericht lest ihr in Heft 03/2019, ab 5. Februar am Kiosk.

Salomon Outline GTX

Testfazit: Der extrem leichtgewichtige Salomon Outline GTX überzeugt vor allem durch sein geringes Gewicht, den niedrigen Stand und die relativ feste Sohle. Günstig!
Gewicht: 645 g (Paar, Gr. 42.5)
Preis: 130 €
(tagesaktueller Preisvergleich siehe unten)

Den ausführlichen Testbericht lest ihr in Heft 03/2019, ab 5. Februar am Kiosk.

Scarpa Mescalito GTX

Testfazit: Kein Leichtschuh, sondern ein ultrastabiler, sehr komfortabler Begleiter, der selbst leichtere Hüttenzustiege in den Bergen problemlos meistert.
Gewicht: 1050 g (Paar, Gr. 42.5)
Preis: 199 €
(tagesaktueller Preisvergleich siehe unten)

Den ausführlichen Testbericht lest ihr in Heft 03/2019, ab 5. Februar am Kiosk.

Aku Alterra NBK GTX

Testfazit: Wer einen agilen, extrem komfortablen Schuh für Spaziergänge, kurze Tages- und lange Rucksacktouren sucht, sollte unbedingt den Aku anprobieren.
Gewicht: 1530 g (Paar, Gr. 42)
Preis: 260 €
(tagesaktueller Preisvergleich siehe unten)

Den ausführlichen Testbericht lest ihr in Heft 02/2019, ab 2. Januar am Kiosk

Asolo Taron GV

Testfazit: Relativ leichter Schuh mit fester Sohle und viel Bewegungsfreiheit im Sprunggelenk – ideal für trittsichere Wanderer, die auch Bergtouren planen.
Gewicht: 1450 g (Paar, Gr. 42,5)
Preis: 250 € (tagesaktueller Preisvergleich siehe unten)

Den ausführlichen Testbericht lest ihr in Heft 02/2019, ab 2. Januar am Kiosk

Hanwag Tatra 2 GTX

Testfazit: Der Tatra war schon immer ein exzellenter Schuh. Doch die neueste Version setzt Maßstäbe, und zwar bei Komfort, Handling, Nässeschutz und Einsatzbreite.
Gewicht: 1650 g (Gr. 42)
Preis: 250 € (tagesaktueller Preisvergleich siehe unten)

Den ausführlichen Testbericht lest ihr in Heft 02/2019, ab 2. Januar am Kiosk

Lowa Ticam 2 GTX

Testfazit: Auf einfachen Tagestouren ist der Ticam II (Damenmodell: Lavena) unterfordert. Sein Metier sind Rucksacktrips, ob auf buckeligen Mittelgebirgswegen oder in Skandinavien.
Gewicht: 1740 g (Gr. 42,5)
Preis: 260 € (tagesaktueller Preisvergleich siehe unten)

Den ausführlichen Testbericht lest ihr in Heft 02/2019, ab 2. Januar am Kiosk

Mammut Trovat Guide High GTX

Testfazit: Mammut liefert mit dem Trovat Guide High einen Schuh aus dickem Leder, das eingelaufen werden will.
Gewicht: 1600 g (Gr. 42,5)
Preis: 260 € (tagesaktueller Preisvergleich siehe unten)

Den ausführlichen Testbericht lest ihr in Heft 02/2019, ab 2. Januar am Kiosk

Meindl Vakuum Sport 2 GTX

Testfazit: Leichter, sehr weicher, aber nicht übermäßig stabiler Schuh. Der Meindl Vakuum Sport spielt seine Trümpfe in erster Linie auf einfachen Forst- und Wanderwegen aus.
Gewicht: 1420 g (Gr. 42,5)
Preis: 250 € (tagesaktueller Preisvergleich siehe unten)

Den ausführlichen Testbericht lest ihr in Heft 02/2019, ab 2. Januar am Kiosk

Keen Galleo Mid WP

Testfazit: Leichter und relativ günstiger Wanderschuh, der sich herrlich unbeschwert trägt, aber im Regen leider ziemlich schnell für nasse Füße sorgt.
Gewicht: 1400 g (Gr. 42,5)
Preis: 180 € (tagesaktueller Preisvergleich siehe unten)

Den ausführlichen Testbericht lest ihr in Heft 02/2019, ab 2. Januar am Kiosk

Tecnica Forge S GTX

Testfazit: Wer noch kein passendes Paar Wanderstiefel gefunden hat, hat vielleicht beim anpassbaren Tecnica Forge S Glück: ein toller Leichtschuh, vor allem auf einfachen Wegen.
Gewicht: 1230 g (Gr. 42,5)
Preis: 250 € (tagesaktueller Preisvergleich siehe unten)

Den ausführlichen Testbericht lest ihr in Heft 02/2019, ab 2. Januar am Kiosk

So prüfen wir die Wasserdichtigkeit

Für den Gehsimulatortest werden alle Schuhe mit Messsohlen bestückt. Diese verfügen über je acht Sensoren, die bei Kontakt mit Feuchtigkeit eine Meldung über Position und Zeitpunkt an die Steuereinheit schicken. Sie speichert die Daten.

Test: Wasserdichtigkeit

Anschließend schiebt ein Testredakteur die Kandidaten paarweise auf eine Schiene und den Vorfuß unter ein höhenverstellbares Metallrohr. Es befindet sich über dem Flexpunkt, also dort, wo sich die Schuhe beim Abrollen durchbiegen.

Test: Wasserdichtigkeit

Zum Schluss kommt der Gehsimulator mit den eingespannten Schuhen in ein Wasserbecken. Auf Knopfdruck hebt und senkt er die Schuh-Paare 24 Stunden lang wechselseitig 50 Mal pro Minute, was einer Strecke von ca. 95 Kilometern entspricht.

Der Praxistest

Auf unseren Touren und Wanderungen testen wir die Schuhe dann auch in der Praxis und checken bspw. wie gut die Testkandidaten abrollen, wie sie sich schnüren lassen, wieviel Halt sie bieten u.v.m.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Wanderschuhe kaufen - worauf achten?