Schlafsacktest 2012: Testfeld und wärmere Alternativen

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Schlafsäcke im outdoor-Test

Exped Ultralight 500

Preis: ab 300 Euro
Gewicht: 770 g
Packmaß: 5,3 Liter (Größe M)
outdoor-Testurteil: Sehr gut
Zum Testbericht: Exped Ultralight 500

Das könnte Sie auch interessieren:
Top-Ten: Daunenschlafsäcke
Top-Ten: Kunstfaserschlafsäcke
Weitere Schlafsackalternativen hier

Lestra Fjord 500

Preis: 450 Euro
Gewicht: 950 g
Packmaß: 5,5 Liter (Größe 180)
outdoor-Testurteil: Überragend
Zum Testbericht: Lestra Fjord 500

Das könnte Sie auch interessieren:
Top-Ten: Daunenschlafsäcke
Top-Ten: Kunstfaserschlafsäcke
Weitere Schlafsackalternativen hier

Mammut Ajungilak Sphere 3-S

Preis: ab 390 Euro
Gewicht: 870 g (Größe 180)
Packmaß: 3,8 Liter (Größe 180)
outdoor-Testurteil: Sehr gut
Zum Testbericht: Mammut Ajungilak Sphere 3-S

Das könnte Sie auch interessieren:
Top-Ten: Daunenschlafsäcke
Top-Ten: Kunstfaserschlafsäcke
Weitere Schlafsackalternativen hier

Mountain Equipment Helium 400 (Kauftipp)

Preis: ab 240 Euro
Gewicht: 790 g (Größe Standard)
Packmaß: 4,7 Liter (Größe Standard)
outdoor-Testurteil: Sehr gut
Zum Testbericht: Mountain Equipment Helium 400

Das könnte Sie auch interessieren:
Top-Ten: Daunenschlafsäcke
Top-Ten: Kunstfaserschlafsäcke
Weitere Schlafsackalternativen hier

The North Face Blue Kazoo

Preis: ab 260 Euro
Gewicht: 1.125 g (Größe Regular)
Packmaß: 7,2 Liter (Größe Regular)
outdoor-Testurteil: Befriedigend
Zum Testbericht: The North Face Blue Kazoo

Das könnte Sie auch interessieren:
Top-Ten: Daunenschlafsäcke
Top-Ten: Kunstfaserschlafsäcke
Weitere Schlafsackalternativen hier

Yeti Passion 5

Preis: ab 570 Euro
Gewicht: 800 g (Größe L)
Packmaß: 5,9 Liter (Größe L)
outdoor-Testurteil: Überragend
Zum Testbericht: Yeti Passion 5

Das könnte Sie auch interessieren:
Top-Ten: Daunenschlafsäcke
Top-Ten: Kunstfaserschlafsäcke
Weitere Schlafsackalternativen hier

Carinthia Lite 850 (Kauftipp)

Preis: ab 145 Euro
Gewicht: 1.260 g (Größe M)
Packmaß: 6,3 Liter (Größe M)
outdoor-Testurteil: Sehr gut
Zum Testbericht: Carinthia Lite 850

Das könnte Sie auch interessieren:
Top-Ten: Daunenschlafsäcke
Top-Ten: Kunstfaserschlafsäcke
Weitere Schlafsackalternativen hier

Marmot Cloudbreak 20 (Kauftipp)

Preis: ab 200 Euro
Gewicht: 1.345 g (Größe Regular)
Packmaß: 7,4 Liter (Größe Regular)
outdoor-Testurteil: Sehr gut
Zum Testbericht: Marmot Cloudbreak 20

Das könnte Sie auch interessieren:
Top-Ten: Daunenschlafsäcke
Top-Ten: Kunstfaserschlafsäcke
Weitere Schlafsackalternativen hier

Nordisk Bering

Preis: ab 240 Euro
Gewicht: 1.260 g (Größe L)
Packmaß: 6,5 Liter (Größe L)
outdoor-Testurteil: Gut
Zum Testbericht: Nordisk Bering

Das könnte Sie auch interessieren:
Top-Ten: Daunenschlafsäcke
Top-Ten: Kunstfaserschlafsäcke
Weitere Schlafsackalternativen hier

Lestra Arctic Extreme (outdoor 08/2008)

Das Lestra-Kunstfasermodell glänzt mit starker Wärmeleistung (outdoor-Temperaturbereich: –5/–13°C), kuscheligem Schlafkomfort und einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Die kurze Länge (200-er) kostet 159 Euro, die lange Version (225-er) 169 Euro. Auch das Gewicht (1.985 g) und Packmaß (12 l) fallen für einen so warmen Synthetikschlafsack erfreulich moderat aus.
Zum Testbericht: Lestra Arcitc Extreme

Das könnte Sie auch interessieren:
Top-Ten: Daunenschlafsäcke
Top-Ten: Kunstfaserschlafsäcke
Weitere Schlafsackalternativen hier

Deuter Exosphere (outdoor 09/2009)

Mit der Exosphere-Linie bietet Rucksackspezialist Deuter top Synthetikschlafsäcke: Durch elastische Innen­nähte sind sie anschmiegsam und gewähren Bewegungsfreiheit, ihre Ausstattung ist üppig, das Wärme-Gewichts-Verhältnis liegt auf hohem Niveau: Der Exosphere –4° (ab 160 Euro) lässt sich bis minus sechs Grad (outdoor-Limitwert) einsetzen, bringt aber nur 1.340 Gramm auf die Waage.
Zum Testbericht: Deuter Exosphere

Das könnte Sie auch interessieren:
Top-Ten: Daunenschlafsäcke
Top-Ten: Kunstfaserschlafsäcke
Weitere Schlafsackalternativen hier

Valandré Swing 700 (outdoor 09/2011)

Edelhersteller Valandré liefert mit der Swing-Serie leistungsstarke, langlebige und verhältnismäßig günstige Daunenschlafsäcke. Das mittlere ­Modell, der Swing 700 (ab 329 Euro), isoliert dank 700 Gramm hochwertiger Entendaune kräftig (outdoor-Temperaturbereich: –5/–13°C), sein Wärme-­Gewichts-Verhältnis ist klasse: Er wiegt 1.155 Gramm.
Zum Testbericht: Valandré Swing 700

Das könnte Sie auch interessieren:
Top-Ten: Daunenschlafsäcke
Top-Ten: Kunstfaserschlafsäcke
Weitere Schlafsackalternativen hier

Feathered Friends Raven (outdoor 09/2011)

Daunenschlafsäcke von Feathered Friends gehören zum Besten, was der Markt bietet. Auch der geräumige, kuschelige Raven (ab 559 Euro): Er vereint top Isolation (outdoor-Limit­wert: –15°C) mit Komfort und niedrigem Gewicht (1.160 g). Gefüllt ist er mit 720 Gramm hochwertigster Daune, sein wasserfestes Außen­material schützt vor Feuchtigkeit.
Zum Testbericht: Feathered Friends Raven

Das könnte Sie auch interessieren:
Top-Ten: Daunenschlafsäcke
Top-Ten: Kunstfaserschlafsäcke
Weitere Schlafsackalternativen hier

Western Mountaineering Apache

Suchen Sie einen eng geschnittenen Schlafsack mit satter Wärmeleistung? Dann greifen Sie zum Apache von Western Mountaineering, einem der beliebtesten Modelle seiner Klasse. Das Gewicht liegt bei 950 Gramm, der outdoor-Temperaturbereich bei –2/–10°C – mehr geht kaum. Auch die Material- und Verarbeitungs­qualität ist vom Feinsten. Somit liegt der Preis (ab 405 Euro) voll im Rahmen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Top-Ten: Daunenschlafsäcke
Top-Ten: Kunstfaserschlafsäcke
Weitere Schlafsackalternativen hier

Video: Kaufberatung Schlafsäcke



Das könnte Sie auch interessieren:
Top-Ten: Daunenschlafsäcke
Top-Ten: Kunstfaserschlafsäcke
Weitere Schlafsackalternativen hier

Video: Kaufberatung Isomatten

Mehr zu dieser Fotostrecke: Dreijahreszeiten-Schlafsäcke von 150 bis 600 Euro im Test 2012