Alle Testrucksäcke 2019 im Überblick

Wanderrucksäcke im Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Franz Güntner Tested on Tour Februar 2019

Exped Serac 35

Preis: 170 Euro (Preisvergleich unten)
Volumen: 35 l
Gewicht: 800 g
Testurteil: Überragend
Fazit: Große Fronttasche, wetterfestes Hauptfach mit Roll-Verschluss und seitlichem Zugang, Innentasche, Aufnahmen für Seil, Pickel und Ski – die Ausstattung des Alpinrucksack Exped Serac 35 überzeugte unsere Tester. (Kauftipp 02/2019)

Gregory Zulu 30

Preis: 150 Euro
Volumen: 28+1 l (Vortasche)/25 l
Gewicht: 1200 g/1060 g
Testurteil: Überragend
Fazit: Mit üppiger Ausstattung, starker Ventilation und exzellentem Tragekomfort beweist sich der Gregory Zulu 30/Jade 28 als perfekter Alleskönner. (Testsieger 04/2019)

Bach Shield 28

Preis: 170 Euro
Volumen: 24 + 2 l (Deckeltasche)
Gewicht: 1310 g
Testurteil: Überragend
Fazit: Langlebiger, robuster Rucksack, der mit effektiver Ventilation, top Trageverhalten und sinnvoller Ausstattung überzeugt.

Deuter Trail 30

Preis: 110 Euro
Volumen: 25+3 l (DT)/25+2 l (DT)
Gewicht: 1085 g/1040 g
Testurteil: Sehr gut (Kauftipp)
Fazit: Der üppig ausgestattete Deuter Trail 30 gehört zu den vielseitigsten Wanderrucksäcken. Er packt dank hoher Lastgrenze auch das Familiengepäck - Frauen nehmen den Deuter Trail 28 SL.

Fjällräven Keb Hike 30

Preis: 240 Euro
Volumen: 21+4 l (Vortasche)
Gewicht: 1340 g
Testurteil: Sehr gut
Fazit: Schöner, aber auch teurer Rucksack, der sich nicht nur zum Wandern, sondern auch für Reisen und Städtetrips eignet.

Jack Wolfskin Kingston 30

Preis: 90 Euro
Volumen: 24+1 l (Vortasche)/19 l
Gewicht: 860 g/800 g
Testurteil: Gut
Fazit: Wer einen sehr leichten, kleinen und günstigen Rucksack für Touren mit wenig Gepäck sucht, liegt beim Jack Wolfskin Kingston 30 (Damenmodell: Kingston 22) richtig.

Lowe Alpine Altus 32

Preis: 150 Euro
Volumen: 30+2 l (DT)/30+2 l (DT)
Gewicht: 1420 g/1340 g
Testurteil: Sehr gut
Fazit: Freunde vieler Features werden den laststabilen Lowe Alpine Altus 32 (Damenrucksack: Altus ND30) mögen – auch, weil er sich souverän trägt, wie unser Test 2019 zeigte.

Osprey Skarab 30

Preis: 100 Euro
Volumen: 24+2 l (Seitentaschen)/24 l
Gewicht: 830 g/780 g
Testurteil: Gut
Fazit: Wer sowieso lieber mit leichtem Gepäck unterwegs ist, findet im Osprey Skarab 30 (Damenmodell: Osprey Skimmer 28) einen guten und preiswerten Wanderrucksack mit gut 25 Liter Volumen.

Tatonka Skill 30 Recco

Preis: 125 Euro
Volumen: 32 l
Gewicht: 790 g (abgespeckt 685 g)
Testurteil: Sehr gut
Fazit: Wen die Tragesystemriemen des Tatonka Skill nicht stören, der erhält einen top belüfteten, minimalistischen Leichtrucksack für flotte Touren.

Thule Capstone 22

Preis: 100 Euro
Volumen: 20 l
Gewicht: 840 g
Testurteil: Gut
Fazit: Der sehr kleine, leichte und günstige Thule Capstone 22 Wanderrucksack punktet mit effektiver Rückenbelüftung und cleverer Halterung am Hüftgurt.

Vaude Brenta 25

Preis: 100 Euro
Volumen: 20+2 l (DT)/17+3 l (DT)
Gewicht: 1020 g/770 g
Testurteil: Gut
Fazit: Vaude bietet mit dem Brenta 25 (Damenvariante: Skomer 24) einen kleinen, top belüfteten und voll ausgestatteten Wanderrucksack für Touren mit leichtem Gepäck.

Vaude Zerum 38 LW

Preis: 150 Euro
Gewicht: 900 Gramm
Volumen: 40 Liter, davon 4 im Deckel
Testurteil: Sehr gut
Fazit: Für seine Größe extrem leichter, schwerlaststabiler und effektiv belüfteter Rucksack. Er wendet sich an alle, die Wert auf eine ökologische Fertigung legen und einen Allrounder mit gut 40 Litern suchen.

Crux 3G AK47 (RT)

Preis: 269 Euro
Gewicht: 1335 Gramm
Volumen: 52 Liter, davon 5 im Deckel
Testurteil: Überragend
Fazit: Das teuerste und robusteste Modell im Test 2019 überzeugte auf ganzer Linie – vor allem Alpinisten und passionierte Wanderer, die einen langlebigen, wasserdichten Rucksack für ambitionierte Touren suchen.

Deuter Speed Lite 32

Preis: 130 Euro
Gewicht: 860/825 Gramm
Volumen: 35/32 Liter, davon 5/4 im Deckel
Testurteil: Überragend
Fazit: Wer einen ultraleichten, superflexiblen und dazu laststabilen Rucksack für sportliche wie gemütliche Touren sucht, wird keinen besseren finden als den Deuter Speed Lite 32 bzw. 30 SL. (Testsieger 01/2019)

Exped Lightning 45

Preis: 180 Euro
Gewicht: 1140 Gramm
Volumen: 47 Liter
Testurteil: Sehr gut
Fazit: Ob Kurztour oder Wochentrek: Der sehr leichte Exped Lightning 45 kann dank guter Komprimierbarkeit und hoher Laststabilität beides. Interessant für alle, die einen Rucksack für viele Einsätze suchen.

Gregory Paragon 48/Maven 45

Preis: 190 Euro
Gewicht: 1380/1275 Gramm
Volumen: 56/46 Liter, davon 7/6 im Deckel
Testurteil: Gut
Fazit: In unserem Test 2019 entpuppte sich die aktuelle Version des Gregory Paragon 48 als geräumiger, komfortabler Rucksack für Wanderungen mit viel Gepäck. Damen greifen zum entsprechenden Pendant, dem Gregory Maven 45.

Jack Wolfskin EDS Dynamic 32

Preis: 170 Euro
Gewicht: 1215 Gramm
Volumen: 35 Liter, davon 1 im Deckel
Testurteil: Gut
Fazit: Mit seinem aufgräumten, eleganten Design macht der Jack Wolfskin EDS Dynamic 32 im täglichen Einsatz eine gute Figur. Auch zum Wandern und Reisen ist der kleine Rucksack eine stilsichere Wahl.

Ortovox Peak Light 32

Preis: 180 Euro
Gewicht: 1100 Gramm
Volumen: 37 Liter, davon 4 im Deckel
Testurteil: Gut
Fazit: Für Skitouren entwickelt, gefällt der bestens kontrollierbare Ortovox Peak Light 32 auch bei anderen alpinen Aktivitäten: etwa auf Klettersteigen, Hochtouren, beim Bergsteigen und Alpinwandern.

Osprey Levity 45

Preis: 260 Euro
Gewicht: 825/815 Gramm
Volumen: 44/41 Liter, davon 6 im Deckel
Testurteil: Überragend
Fazit: Als einer der leichtesten Rucksäcke im Test 2019 begeisterte der Osprey Levity 45 mit einem stark belüfteten Tragesystem, das sich unglaublich bequem an den Rücken schmiegt und jeder Bewegung folgt. Ein absolutes Komfortwunder – zum knackigen Preis. Die Damenversion heißt Osprey Lumina 45.

Salewa Mountain Trainer 28

Preis: 150 Euro
Gewicht: 880 Gramm
Volumen: 30Liter, davon 3 im Deckel
Testurteil: Gut
Fazit: Zum Schnell- und Alpinwandern mit nicht allzu viel Gepäck ist der sehr leichte, aber auch kleine und etwas hart anliegende Salewa Mountain Trainer 28 wie geschaffen. Die wirksame Rückenbelüftung macht sich hierbei besonders nützlich.

Tatonka Pyrox 45+10

Preis: 180 Euro
Gewicht: 1575/1510 Gramm
Volumen: 53/47 Liter, davon 8/7 im Deckel
Testurteil: Sehr gut
Fazit: Der Tatonka Pyrox 45+10 überzeugte in unserem Test 2019 mit üppiger Ausstattung sowie hervorragender Kontrolle vor allem auf schwierigen Mehrtagestouren. Auch für Damen gibt es hier eine spezielle Variante des Rucksacks: den Tatonka Pyrox 40+10.

Osprey Rook 65

Preis: 150 Euro
Gewicht: 1580 Gramm
Volumen: 65 Liter, davon 7 im Deckel
Testurteil: Sehr gut
Fazit: Rook 65 und Renn 50 (Damen) von Osprey sind leistungsstarke Trekkingrucksäcke zum Sparpreis von rund 150 Euro (Preisvergleich siehe unten). Nur für lange Selbstversorgertreks eignen sich die neuen Osprey-Rucksäcke nicht so gut. Dennoch: Unser Kauftipp 2019!
Mehr zu dieser Fotostrecke: So testet outdoor Wanderrucksäcke