Leichte Winterjacken im Test 2018

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Adidas outdoor Hybridjacken Test

Adidas Terrex Skyclimb Fleece Jacket

Fazit: Wer eine günstige, nicht zu warme Jacke für Skitourenaufstiege oder Joggingrunden sucht, liegt bei der leichten Adidas richtig.
Preis: 100 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten - sofern Produkte bei unseren Partnershops vorhanden sind)
Gewicht: 320 g (Größe S)
Zum Test der Adidas Skyclimb Fleece Jacket (Kauftipp)

Arcteryx Procline Hybrid Hoody

Fazit: Ob Wandern, Biken, Trailrunning oder Skitour: Die Procline überzeugt bei allen Outdoor-Einsätzen – auch bei Frost.
Preis: 230 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten - sofern Produkte bei unseren Partnershops vorhanden sind)
Gewicht: 380 g (Größe M)
Zum Test der Arc‘teryx Procline Hybrid (Testsieger)

Black Diamond First Light Hybrid

Fazit: Die zweitwärmste Hybridjacke im Test 2018 ist eine gute Wahl für Ski-, Berg- und Wandertouren an kalten Tagen.
Preis: 230 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten - sofern Produkte bei unseren Partnershops vorhanden sind)
Gewicht: 500 g (Größe S)
Zum Test der Black Diamond First Light Hybrid

Jack Wolfskin Skyland Crossing

Fazit: Sie suchen eine günstige Jacke, die sowohl in der City als auch beim Wandern und Trailrunning funktioniert? Voilà!
Preis: 140 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten - sofern Produkte bei unseren Partnershops vorhanden sind)
Gewicht: 385 g (Größe S)
Zum Test der Jack Wolfskin Skyland Crossing

Karpos Marmarole Jacket

Fazit: Superwarmes, kuscheliges Modell für Pausen, Zeltabende, die Hüttenterrasse sowie zum Wandern an eiskalten Tagen.
Preis: 180 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten - sofern Produkte bei unseren Partnershops vorhanden sind)
Gewicht: 530 g (Größe S)
Zum Test der Karpos Marmarole Jacket (Kauftipp)

Mammut Aenergy IN Hybrid Jacket

Fazit: Körpernah geschnitten und wenig auftragend, eignet sich die Mammut gut zum Tragen unter einer Funktionsjacke.
Preis: 200 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten - sofern Produkte bei unseren Partnershops vorhanden sind)
Gewicht: 350 g (Größe S)
Zum Test der Mammut Aenergy in Hybrid

Salewa Ortles 2 Hybrid Jacket

Fazit: Sportliche Outdoorer, die mit den kühlenden Stretchzonen zurechtkommen, finden in der Salewa ihren Traumpartner.
Preis: 230 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten - sofern Produkte bei unseren Partnershops vorhanden sind)
Gewicht: 371 g (Größe 48)
[Zum Test der Salewa Ortles 2 Hybrid Jacket

Yeti Clive

Fazit: Kein Schnäppchen, aber eine sehr fein verarbeitete, edle Jacke, die in erster Linie auf sportlichen Touren überzeugt.
Preis: 250 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten - sofern Produkte bei unseren Partnershops vorhanden sind)
Gewicht: 380 g (Größe S)
Zum Test der Yeti Clive

Dynafit Radical 2 Primaloft

Fazit: Warme, wind- und regendichte Jacke, die sich vor allem auf gemütlichen Touren bewährt. Bei Plusgraden meist zu warm.
Preis: 240 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten - sofern Produkte bei unseren Partnershops vorhanden sind)
Gewicht: 360 g (Größe S)
Zum Test der Dynafit Radical 2 Primaloft

La Sportiva Hyperspace Jacket

Fazit: Mit der bequemen, hoch atmungsaktiven Hyperspace liefert La Sportiva die ideale Multisportjacke für frostige Tage. Gleiches gilt für das Damenmodell Exodar.
Preis: 239 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten - sofern Produkte bei unseren Partnershops vorhanden sind)
Gewicht: 490 g (Größe M)
Zum Test der La Sportiva Hyperspace/Exodar Jacket

The North Face Verto Prima Hoodie

Fazit: Beim Kälte- und Nässeschutz führt die Jacke das Testfeld an – nicht aber beim Klima. Eine gute Wahl für Schnellfrierer.
Preis: 250 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten - sofern Produkte bei unseren Partnershops vorhanden sind)
Gewicht: 335 g (Größe S)
Zum Test der The North Face Verto Prima Hoodie

Vaude Roccia Primasoft Hoody

Fazit: Nicht sehr warm, aber wind-, schnee- und regendicht, ist die Vaude eine sehr gute Softshellalternative für den Winter.
Preis: 180 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten - sofern Produkte bei unseren Partnershops vorhanden sind)
Gewicht: 490 g (Größe S)
Zum Test der Vaude Roccia Primasoft (Kauftipp)

Carinthia G-Loft Ultra Shirt

Fazit: Carinthia liefert mit dem Ultra Shirt eine taschenlose, eng anliegende, erstaunlich warme Unisex-Jacke zum fairen Preis.
Preis: 120 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten - sofern Produkte bei unseren Partnershops vorhanden sind)
Gewicht: 270 g (Größe S)
Zum Test der Carinthia G-Loft Ultrashirt (Kauftipp)

Ortovox Swisswool Piz Roseg

Fazit: Wollfans finden in der Piz Roseg ihren Favoriten: Die dünne Jacke punktet sowohl im Alltag als auch bei Outdoor-Einsätzen.
Preis: 200 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten - sofern Produkte bei unseren Partnershops vorhanden sind)
Gewicht: 310 g (Größe S)
Zum Test der Ortovox Swisswool Piz Roseg

Patagonia Nano Air Light Hybrid

Fazit: Die luftig-leichte, sehr komfortable Patagonia leistet sich keine Schwäche und brilliert auch bei sportlichen Einsätzen.
Preis: 190 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten - sofern Produkte bei unseren Partnershops vorhanden sind)
Gewicht: 270 g (Größe S)
Zum Test der Patagonia Nano Air Light Hybrid

Schöffel Rom 1/Nagano Hybrid

Fazit: Sie suchen eine schicke Jacke für den Alltag und zum Einzippen in Ihre (Schöffel-)Regenjacke? Dann sind Sie hier richtig.
Preis: 180 Euro (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's weiter unten - sofern Produkte bei unseren Partnershops vorhanden sind)
Gewicht: 380 g (Größe 48)
Zum Test der Schöffel Rom 1/Nagano Hybrid
Mehr zu dieser Fotostrecke: Hybridjacken im Test 2018