Isolationsjacken-Test 2018

Daune & Co: Winterjacken im Härtetest

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Alvivo outdoor Winterjacken Test 2018

Alvivo Dublin/Belfast

Preis: 160 Euro
Gewicht: 410 Gramm
Packmaß: 1,9 Liter
Füllung: 135 Gramm (800 cuin) mit RDS-Zertifizierung
Einsatz: In Ruhe: -5°/ Aktiv: -20°
Testurteil: Gut (Kauftipp)
Fazit: Nicht ganz so leistungsstark wie die Topmodelle im Feld, aber dennoch empfehlenswert für Tour und Alltag: die günstigen Daunenjacken von Alvivo.
Zum vollständigen Testbericht der Alvivo Dublin/Belfast
(Das Test-PDF zum Download unten)

Fjällräven Keb Touring Down Jacket

Hier kaufen!
Preis: 470 Euro
Gewicht: 580 Gramm
Packmaß: 2,5 Liter
Füllung: 150 g (800 cuin), Schultern mit Kunstfaserfüllung
Einsatz: In Ruhe: -15°/ Aktiv: -35°
Testurteil: Überragend
Fazit: Die nachhaltigste Daunenjacke im Test punktet mit top Ausstattung und sehr guter Wärmeleistung. Das rechtfertigt den hohen Preis.
Zum vollständigen Testbericht der Fjällräven Keb Touring Down Jacket
(Das Test-PDF zum Download unten)

Jack Wolfskin Argo Supreme

Hier kaufen!
Preis: 300 Euro
Gewicht: 315 Gramm
Packmaß: 1,4 Liter
Füllung: 86 g (800 cuin), RDS-zertifziert, PFC-frei imprägniert
Einsatz: In Ruhe: -5°/ Aktiv: -20°
Testurteil: Überragend
Fazit: Die Argo Supreme vereint geringes Gewicht und höchsten Komfort – eine Seltenheit. Außerdem ist sie vielseitig und nachhaltig hergestellt.
Zum vollständigen Testbericht der Jack Wolfskin Argo Supreme
(Das Test-PDF zum Download unten)

Rab Neutrino Pro

Hier kaufen!
Preis: 350 Euro
Gewicht: 610 Gramm
Packmaß: 3,0 Liter
Füllung: 230 g (800 cuin), RDS-zertifiziert, PFC-frei imprägniert
Einsatz: In Ruhe: -20°/ Aktiv: -35°
Testurteil: Sehr gut
Fazit: Eine wärmere Jacke mit nässe-festem Außenstoff und hochwertigster Daune gibt es für diesen Preis nicht. Nur die Kapuze könnte besser sitzen.
Zum vollständigen Testbericht der Rab Neutrino Pro
(Das Test-PDF zum Download unten)

Yeti Ace Jacket

Hier kaufen!
Preis: 500 Euro
Gewicht: 395 Gramm
Packmaß: 2,2 Liter
Füllung: 160 g (800 cuin), nach Richtlinien von Yeti zertifiziert
Einsatz: In Ruhe: -15°/ Aktiv: -35°
Testurteil: Sehr gut (Kauftipp)
Fazit: Suchen Sie eine sehr warme, möglichst leichte Jacke, gibt es keine Alternative zur Yeti Ace. Sie ist nicht günstig, aber jeden Cent wert.
Zum vollständigen Testbericht der Yeti Ace Jacket
(Das Test-PDF zum Download unten)

Ortovox SW Piz Bianco/Piz Bernina

Hier kaufen!
Preis: 330 Euro
Gewicht: 640 Gramm
Packmaß: 3,2 Liter
Füllung: 150 g/m2 von Schweizer Schafen (Swisswool)
Einsatz: In Ruhe: -7°/ Aktiv: -25°
Testurteil: Sehr gut
Fazit: Wem Komfort und eine nachhal­tige Produktion in Europa wichtiger sind als jedes Gramm, der liegt mit der Ortovox Wolljacke goldrichtig.
Zum vollständigen Testbericht der Ortovox SW Piz Bianco/Piz Bernina
(Das Test-PDF zum Download unten)

Kifaru Lost Park Parka

Preis: 290 Euro
Gewicht: 590 Gramm
Packmaß: 3,0 Liter
Füllung: Climashield (100 g/m2); kaum Fixierungsnähte
Einsatz: In Ruhe: -17°/ Aktiv: -30°
Testurteil: Gut (Kauftipp)
Fazit: Der Lost Park Parka punktet mit hervorragender Isolation und sehr gutem Wärme-Gewichts-Verhältnis – ideal für Wintertreks im hohen Norden.
Zum vollständigen Testbericht der Kifaru Lost Park Parka
(Das Test-PDF zum Download unten)

Mountain Equipment Transition

Hier kaufen!
Preis: 200 Euro
Gewicht: 440 Gramm
Packmaß: 2,4 Liter
Füllung: Dehnbares Polarloft mit einer Stärke von 60 g/m2
Einsatz: In Ruhe: -5°/ Aktiv: -20°
Testurteil: Sehr gut
Fazit: Anstelle einer Softshell oder unter einer Funktionsjacke spielt die komfortable Mountain Equipment Transition ihre Stärken voll aus.
Zum vollständigen Testbericht der Mountain Equipment Transition
(Das Test-PDF zum Download unten)

Patagonia Micro Puff Jacket

Hier kaufen!
Preis: 250 Euro
Gewicht: 250 Gramm
Packmaß: 1,5 Liter
Füllung: Plumafill mit einer Stärke von 65 g/m2
Einsatz: In Ruhe: 0°/ Aktiv: -15°
Testurteil: Gut
Fazit: Minimalistische Ultraleichtjacke. Bei Frost top zum Drunterziehen, im Frühjahr und Herbst ideal für Pausen. Der wenig faserdichte Stoff gibt Abzug.
Zum vollständigen Testbericht der Patagonia Micro Puff Jacket
(Das Test-PDF zum Download unten)

Schöffel Val D’Isere/Annapolis

Hier kaufen!
Preis: 200 Euro
Gewicht: 545 Gramm
Packmaß: 2,6 Liter
Füllung: 245 Gramm daunenähnliches Primaloft Thermoplume (550 cuin)
Einsatz: In Ruhe: -5°/ Aktiv: -20°
Testurteil: Sehr gut (Kauftipp)
Fazit: Als Pausenjacke beim Wandern, bei Stop-and-Go-Aktivitäten wie Skifahren oder im Alltag: Die sportive Schöffel-Synthetikjacke überzeugt.
Zum vollständigen Testbericht der Schöffel Val D’Isere/Annapolis
(Das Test-PDF zum Download unten)
Mehr zu dieser Fotostrecke: Winterjacken-Test 2018