Test: Wanderjacken

10 Softshells für Damen und Herren im Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Hersteller Adidas Softshelljacke CG 2448

Adidas Softshelljacke CG 2448

Preis: 120 Euro
Gewicht: 390 Gramm (Gr. S/48)
Fazit: Lässige Komfortjacke, deren Einsatzgebiet sich aufgrund des wenig abriebfesten Materials auf eher einfache Wandertouren beschränkt.
Testurteil: Gut
Zum Testbericht: Adidas CG 2448

Adidas Softshelljacke CG 2449

Preis: 120 Euro
Gewicht: 390 Gramm (Gr. S/48)
Fazit: Sowohl Damen- als auch Herrenmodell der Adidas Softshell sind nur im hauseigenen Onlineshop erhältlich.
Testurteil: Gut
Zum Testbericht: Adidas CG 2449

Arc'teryx Gamma LT Hoody Herren

Preis: 230 Euro
Gewicht: 450 Gramm (Gr. S/48)
Fazit: Robuste, komfortable, aber auch teure Softshell, die sich aufgrund des abriebfesten Außenstoffs für den täglichen Dauereinsatz empfiehlt.
Testurteil: Sehr gut
Zum Testbericht: Arc'teryx Gamma LT Hoody

Arc'teryx Gamma LT Hoody Damen

Preis: 230 Euro
Gewicht: 450 Gramm (Gr. S/48)
Fazit: Die Damenversion der Arc'teryx Gamma LT Jacket kann bei Bewegungen spannen und erreicht im Schnitt nicht die volle Punktzahl.
Testurteil: Gut
Zum Testbericht: Arc'teryx Gamma LT Hoody

Marmot Rom Jacket Herren

Preis: 200 Euro
Gewicht: 450 Gramm (Gr. S/48)
Fazit: Sie suchen einen wetterfesten wie bequemen Allrounder für Einsätze aller Art? Mit dem neuen Marmot Rom Jacket bekommen sie ihn.
Testurteil: Überragend
Zum Testbericht: Marmot Rom

Marmot Rom Jacket Damen

Preis: 200 Euro
Gewicht: 450 Gramm (Gr. S/48)
Fazit: Auch das Modell für Damen der Marmot Rom Jacket überzeugt als top Allrounder.
Testurteil: Überragend
Zum Testbericht: Marmot Rom

Mountain Equipment Echo Hoody Herren

Preis: 150 Euro
Gewicht: 280 Gramm (Gr. S/48)
Fazit: Die minimalistische, leichte und günstige Softshell kommt ohne Schwächen aus und wendet sich in erster Linie an wandernde Grammzähler.
Testurteil: Sehr gut
Zum Testbericht: Mountain Equipment Echo Hoody

Mountain Equipment Echo Hoody Damen

Preis: 150 Euro
Gewicht: 280 Gramm (Gr. S/48)
Fazit: Damen- und Herrenmodell eignen sich prächtig für Kraxel- und Klettersteigtouren sowie als hochatmungsaktiver Windschutz an eher warmen Tagen.
Testurteil: Sehr gut
Zum Testbericht: Mountain Equipment Echo Hoody

Outdoor Research Ferrosi Summit (Testsieger)

Preis: 180 Euro
Gewicht: 460 Gramm (Gr. S/48)
Fazit: Wer eine mit vielen Taschen bestückte, superkomfortable und luftigdünne Softshell für sommerliche Touren aller Art sucht, liegt bei der Outdoor Research Ferrosi Summit richtig.
Testurteil: Sehr gut
Zum Testbericht: Outdoor Research Ferrosi Summit

Patagonia R1 Tech Face Hoody Herren

Preis: 180 Euro
Gewicht: 430 Gramm (Gr. S/48)
Fazit: Vor allem in der Herrenversion überaus komfortable Softshelljacke, in der man selbst bei sportlichen (Wander-) Touren nicht so rasch heiß läuft.
Testurteil: Sehr gut
Zum Testbericht: Patagonia R1 Tech Face Hoody

Patagonia R1 Tech Face Hoody Damen

Preis: 180 Euro
Gewicht: 430 Gramm (Gr. S/48)
Fazit: Die Damenversion des Patagonia R1 Tech Face kostet der merkwürdige Schnitt Punkte.
Testurteil: Gut
Zum Testbericht: Patagonia R1 Tech Face Hoody

Rab Borealis Jacket Herren (Kauftipp)

Preis: 100 Euro
Gewicht: 280 Gramm (Gr. S/48)
Fazit: Der superleichte, günstige Allrounder von Rab kann und hat alles, was man von einer hervorragenden Sommersoftshell erwartet. Chapeau!
Testurteil: Überragend
Zum Testbericht: Rab Borealis Jacket

Rab Borealis Jacket Damen (Kauftipp)

Preis: 100 Euro
Gewicht: 280 Gramm (Gr. S/48)
Fazit: Die Rab Borealis empfiehlt sich auch in der Damenversion als top Allrounder für den Sommer.
Testurteil: Überragend
Zum Testbericht: Rab Borealis Jacket

Salewa Agner Engineered DST Jacket Herren

Preis: 200 Euro
Gewicht: 360 Gramm (Gr. S/48)
Fazit: Sie ziehen Softshells sowieso nur bei trockenem Wetter an? Und vor allem beim Wandern? Dann könnte die komfortable Salewa Agner Engineered etwas für Sie sein.
Testurteil: Sehr gut
Zum Testbericht: Salewa Agner Engineered DST Jacket

Salewa Agner Engineered DST Jacket Damen

Preis: 200 Euro
Gewicht: 360 Gramm (Gr. S/48)
Fazit: Klima- und Tragekomfort überzeugen auch beim Damenmodell der Salewa Agner Engineered DST Jacket.
Testurteil: Sehr gut
Zum Testbericht: Salewa Agner Engineered DST Jacket

Schöffel Keylong

Preis: 220 Euro
Gewicht: 580 Gramm (Gr. S/48)
Fazit: Kräftige, ziemlich warme Softshelljacke, in der man sich beim Trekking im hohen Norden sowie auf Bergund Hochtouren am wohlsten fühlt.
Testurteil: Gut
Zum Testbericht: Schöffel Keylong

Schöffel Kashgar

Preis: 220 Euro
Gewicht: 580 Gramm (Gr. S/48)
Fazit: Wie das Herrenmodell fällt auch die Schöffel Kashgar kräftig aus für eine Sommersoftshell.
Testurteil: Gut
Zum Testbericht: Schöffel Kashgar

Vaude Skarvan Jacket Herren

Preis: 150 Euro
Gewicht: 380 Gramm (Gr. S/48)
Fazit: Die umweltverträglich produzierte Softshelljacke zeigt im Test keine ausgeprägten Schwächen und eignet sich gut für den Universaleinsatz.
Testurteil: Gut
Zum Testbericht: Vaude Skarvan Jacket

Vaude Skarvan Jacket Damen

Preis: 150 Euro
Gewicht: 380 Gramm (Gr. S/48)
Fazit: Die Vaude Skarvan Jacket richtet sich an umweltbewusste Outdoorer, die einen guten Allrounder für den Sommer suchen.
Testurteil: Gut
Zum Testbericht: Vaude Skarvan Jacket

Die wichtigsten Features von Softshelljacken

Ärmelbündchen, die sich mittels Klettband in der Weite verstellen lassen, ermöglichen nicht nur den Blick auf die Uhr. Bei Hitze und hohem Puls lassen sie geöffnet frische Luft hinein, können sogar bis über die Ellbogen geschoben werden.

Die wichtigsten Features von Softshelljacken

Mit einer Zugkordel am »Hinterkopf« kann man Kapuzen so passgenau einstellen, dass sie Kopfbewegungen folgen – und man nicht in die sprichwörtliche Röhre schaut. Außerdem liegen solche Kapuzen eng am Gesicht an – praktisch bei Gegenwind.

Die wichtigsten Features von Softshelljacken

Kaum etwas stört mehr als ein Kragen, der ständig unters Kinn stößt. Bei guten Jacken reicht er hingegen bis zur Nasenspitze, fungiert so als Wetterschutzbarriere – angenehm bei Wind und Wolkenbruch.

Die wichtigsten Features von Softshelljacken

Hochwertige Softshelljacken zeichnen sich durch eine saubere Nahtführung aus. Beim Marmot Rom Jacket sind die Nähte im Schulter-und Kapuzenbereich sogar wasserdicht versiegelt, dadurch kann sie Regen besonders effektiv abweisen.

Die wichtigsten Features von Softshelljacken

Die größten Taschen nützen nichts, wenn sie von einem Hüftgurt verdeckt werden. Gute Jacken haben deshalb hochgesetzte Taschen, in die auch eine Topokarte passt – oder zumindest eine große Brust- oder Ärmeltasche fürs Smartphone.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Softshelljacken für den Sommer