Sonstiges im Test

Testbericht: Recyclewolle

Foto: Studio Nordbahnhof outdoor Editors Choice 2018
Wer vermutet, Wolle sei nachhaltiger als Kunstfasern, irrt. Nur Recyclewolle bietet eine erstklassige Ökobilanz.

Bewertung

Was uns gefällt


Testurteil

Loading  

Vor allem die Schafe lassen Unmengen von hoch klimawirksamem Methan ab und werden oft mit Pestiziden gegen Schädlinge oder Medikamenten behandelt. Weil die meiste Merinoware aus Australien oder Neuseeland stammt, entstehen lange Transportwege und der aufwendige Wasch- und Färbeprozess verursacht weitere Treibhausgase.

Erst durch die Verarbeitung von Recyclewolle wendet sich die Umweltbilanz zum Positiven, fallen doch die Folgen der Schafhaltung und die langen Transportwege weg.

Zu den Wegbereitern in diesem Bereich gehört die norwegische Marke Bergans, die durch eine in ihrem Auftrag durchgeführte Umweltstudie auf diese Problematik aufmerksam wurde. Ökopionier Patagonia liefert mittlerweile ebenfalls ein breites Sortiment von der Jacke bis zur Mütze. Auch Yeti und Klättermusen bieten Recycleware.

Fazit

»Bekleidung aus wiederverwerteter Wolle besitzt eine weiße Weste in puncto Nachhaltigkeit.« (Katharina Hübner, outdoor-Reiseredakteurin)

01.09.2018