Ski im Test

Testbericht: Nordica Dobermann Spitfire RB EVO (Modelljahr 2018)

Foto: Hersteller planetSNOW Sportcarver Test 2018 Nordica Dobermann Spitfire RB EVO
Ein dominanter Ski mit einem starken Willen. Wenn man dem folgt und Kraft investiert, liegt er satt. Spielt seine Stärken in Form von hoher Laufruhe und gutem Kantengriff vor allem im höheren Geschwindigkeitsbereich und bei langen Radien aus. Ski für hochsportliche Fahrer, die Kraft investieren wollen.
Zu den getesteten Produkten

Wenn man dem folgt und Kraft investiert, liegt er satt. Spielt seine Stärken in Form von hoher Laufruhe und gutem Kantengriff vor allem im höheren Geschwindigkeitsbereich und bei langen Radien aus. Ski für hochsportliche Fahrer, die Kraft investieren wollen.



Einsatzbereich:
Einsteiger: 20 %
Genießer: 20 %
Allrounder: 40 %
Sportler: 80 %
Racer: 80 %

Tagesaktueller Preisvergleich zu diesem Produkt (sofern Angebote bei unserern Partnern vorhanden)




Technische Daten des Sportcarver-Skitest 2018 im Test: Nordica Dobermann Spitfire RB EVO

Preis: über 700 €
Länge: * 156, 162, 168, 174, 180 cm
Taillierung: 122-72-102 mm
Radius: 16 m

* bei 174 Zentimeter Länge

Fahreigenschaften:

Fahrertyp:

Fazit

Ein dominanter Ski mit einem starken Willen. Wenn man dem folgt und Kraft investiert, liegt er satt. Spielt seine Stärken in Form von hoher Laufruhe und gutem Kantengriff vor allem im höheren Geschwindigkeitsbereich und bei langen Radien aus. Ski für hochsportliche Fahrer, die Kraft investieren wollen.

Nordica Dobermann Spitfire RB EVO (Modelljahr 2018) im Vergleich mit anderen Produkten

29.11.2017
Autor: Florian Schmidt
© outdoor