Ski im Test

Testbericht: Völkl Racetiger SL

Foto: Hersteller Slalomcarver im Test 2018

Fotostrecke

Ein sehr breitbandiger, variabler und gleichsam sportlicher Ski, der sich schön dosiert fahren lässt. Liegt super stabil, vermittelt Sicherheit und kostet dabei nicht zu viel Kraft. Passt super in die Kategorie und offenbart kaum Schwächen. Für den absoluten Kick fehlen die finalen Race-Eigenschaften.
Zu den getesteten Produkten



Technische Daten des Slalomcarver im Test: Völkl Racetiger SL

Preis: 879,95 (inkl. Bindung) Euro
Länge: 150, 155, 160, 165, 170 cm
Taillierung: 127-68-103 mm
Radius: 12,6 (bei 165 cm) m

Fahreigenschaften

Fahrertyp

Fazit

Ein sehr breitbandiger, variabler und gleichsam sportlicher Ski, der sich schön dosiert fahren lässt. Liegt super stabil, vermittelt Sicherheit und kostet dabei nicht zu viel Kraft. Passt super in die Kategorie und offenbart kaum Schwächen. Für den absoluten Kick fehlen die finalen Race-Eigenschaften.

Völkl Racetiger SL im Vergleich mit anderen Produkten

23.11.2018
Autor: Florian Schmidt, Florian Schmidt, Florian Schmidt
© outdoor, outdoor, planetSNOW