Ski im Test

Testbericht: Dynastar Speed Master SL

Foto: Hersteller Slalomcarver im Test 2018

Fotostrecke

Ein easy zu fahrender Ski, der seinen Fahrer unterstützt und sich dabei agil und fehlerverzeihend präsentiert. Allerdings fehlen ihm die letzten Slalom-Race-Gene. Ein breitbandiger Ski, der mühelos seine Kurven zieht. Für Fahrer, die kleine bis mittlere Radien lieben, und nicht zu viel Kraft investieren möchten.
Zu den getesteten Produkten



Technische Daten des Slalomcarver im Test: Dynastar Speed Master SL

Preis: 849,99 (inkl. Bindung) Euro
Länge: 158, 163, 168, 173 cm
Taillierung: 121-67-105 mm
Radius: 13 (bei 168 cm) m

Fahreigenschaften

Fahrertyp

Fazit

Ein easy zu fahrender Ski, der seinen Fahrer unterstützt und sich dabei agil und fehlerverzeihend präsentiert. Allerdings fehlen ihm die letzten Slalom-Race-Gene. Ein breitbandiger Ski, der mühelos seine Kurven zieht. Für Fahrer, die kleine bis mittlere Radien lieben, und nicht zu viel Kraft investieren möchten.

Dynastar Speed Master SL im Vergleich mit anderen Produkten

23.11.2018
Autor: Florian Schmidt, Florian Schmidt, Florian Schmidt
© outdoor, outdoor, planetSNOW