Ski im Test

Testbericht: Blizzard Firebird SRC

Foto: Hersteller Slalomcarver im Test 2018

Fotostrecke

Ein hochsportlicher Ski, der gerne auf die Kante will. Hier liegt er satt und präzise, vor allem in mittleren und langen Radien. Auch bei hohem Tempo laufruhig. Rutschen und driften geht – aber nicht ganz so einfach. Ein Ski für Fahrer, die bereit sind, Kraft zu investieren, der dann aber auch viel zurückgibt.
Zu den getesteten Produkten



Technische Daten des Slalomcarver im Test: Blizzard Firebird SRC

Preis: 900 (inkl. Bindung) Euro
Länge: 155, 160, 165, 170 cm
Taillierung: 121-68-105 mm
Radius: 12,5 (bei 165 cm) m

Fahreigenschaften

Fahrertyp

Fazit

Ein hochsportlicher Ski, der gerne auf die Kante will. Hier liegt er satt und präzise, vor allem in mittleren und langen Radien. Auch bei hohem Tempo laufruhig. Rutschen und driften geht – aber nicht ganz so einfach. Ein Ski für Fahrer, die bereit sind, Kraft zu investieren, der dann aber auch viel zurückgibt.

Blizzard Firebird SRC im Vergleich mit anderen Produkten

23.11.2018
Autor: Florian Schmidt, Florian Schmidt, Florian Schmidt
© outdoor, outdoor, planetSNOW