Ski im Test

Testbericht: Dynastar Speed WC Master (Modelljahr 2017)

Foto: Dynastar planetSNOW Dynastar Speed WC Master
Der Dynastar Speed WC Master Ski präsentiert sich sehr sportlich und liebt die Kante und eine kompromisslose Fahrweise.
Zu den getesteten Produkten

Vor allem bei mittleren und langen Radien liegt der Ski stabil. Kurze Radien erfordern vom Fahrer Kraft und ein gutes Maß an Konzentration. Gerutschte und gedriftete Schwünge sind nicht unbedingt die Stärke des Dynastar Speed WC Master.



Einsatzbereich:


Prorider: 60%

Sportfahrer: 60%

Genießer: 20%






Technische Daten des Racecarver-Skitest 2017 im Test: Dynastar Speed WC Master (Modelljahr 2017)

Preis: 979,99 Euro (inklusive Bindung)
Länge: 170, 175, 180, 185 cm
Taillierung: 116-70-98 mm
Radius: * 18 m

* bei 175 Zentimeter Länge

Performance

Fazit

Der Dynastar Speed WC Master Ski präsentiert sich sehr sportlich und liebt die Kante und eine kompromisslose Fahrweise.Vor allem bei mittleren und langen Radien liegt der Ski stabil. Kurze Radien erfordern vom Fahrer Kraft und ein gutes Maß an Konzentration. Gerutschte und gedriftete Schwünge sind nicht unbedingt die Stärke des Dynastar Speed WC Master.

08.11.2016
Autor: Florian Schmidt
© outdoor