Ski im Test

Testbericht: Dynastar Speed Master

Foto: Hersteller Racecarver im Test 2018

Fotostrecke

Ein gutmütiger und fehlerverzeihender Ski, der sich agil präsentiert und mit relativ wenig Krafteinsatz fahrbar ist. Sehr harmonisch, geschmeidig und homogen, allerdings gehen ihm die absoluten Race-Gene ab. Ein breitbandiger Racecarver für Fahrer, die nicht um jede Hundertstelsekunde feilschen.
Zu den getesteten Produkten



Technische Daten des Racecarver im Test: Dynastar Speed Master

Preis: 849,99 (inkl. Bindung) Euro
Länge: 170, 175, 180, 185 cm
Taillierung: 114-71-97 mm
Radius: 18 (bei 175 cm) m

Fahreigenschaften

Fahrertyp

Fazit

Ein gutmütiger und fehlerverzeihender Ski, der sich agil präsentiert und mit relativ wenig Krafteinsatz fahrbar ist. Sehr harmonisch, geschmeidig und homogen, allerdings gehen ihm die absoluten Race-Gene ab. Ein breitbandiger Racecarver für Fahrer, die nicht um jede Hundertstelsekunde feilschen.

Dynastar Speed Master im Vergleich mit anderen Produkten

27.11.2018
Autor: Florian Schmidt, Florian Schmidt, Florian Schmidt
© outdoor, outdoor, planetSNOW