Ski im Test

Testbericht: Black Crows Atris (Modelljahr 2017)

Foto: Black Crows planetSNOW Black Crows Atris
Anspruchsvollere Waldabfahrten, gerne auch mal eine Buckelpiste oder verspurtes Gelände – mit dem Black Crows Atris kein Problem.
Zu den getesteten Produkten

Der Black Crows Atris präsentiert sich ebenso agil wie leichtgängig und ist somit auch für kleinere und leichtere Skifahrer gut zu manövrieren. Schwimmt gut auf und fühlt sich in kleinen und mittleren Radien wohl.




Technische Daten des Freeride-Skitest 2017 im Test: Black Crows Atris (Modelljahr 2017)

Preis: 659,95 Euro
Länge: 178, 184, 189 cm
Taillierung: 138-108-128 mm
Radius: * 18 m

* bei 184 Zentimeter Länge

Fazit

Anspruchsvollere Waldabfahrten, gerne auch mal eine Buckelpiste oder verspurtes Gelände – mit dem Black Crows Atris kein Problem. Der Black Crows Atris präsentiert sich ebenso agil wie leichtgängig und ist somit auch für kleinere und leichtere Skifahrer gut zu manövrieren. Schwimmt gut auf und fühlt sich in kleinen und mittleren Radien wohl.

10.11.2016
Autor: Florian Schmidt
© outdoor