Steilpassagen meistern mit Seil und Karabiner

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: outdoor Instructor: Karabiner und Knoten

Prusikschlinge - Einfädeln

Für eine Prusikschlinge brauchen Sie eine ca. einen Meter lange, vier Millimeter dicke Reepschnur, die Sie zur Schlinge verknoten und einmal um das Aufstiegsseil schlagen. Zur Not können Sie auch eine dünne Bandschlinge nehmen. Mehr Infos zur Prusikschlinge und weitere wichtige Knoten finden Sie hier

Prusikschlinge - Durchführen

Führen Sie die Reepschnurschlinge dreimal um das Aufstiegsseil wie links abgebildet herum. Spätestens jetzt sollten Sie einen soliden Schraubkarabiner in die Schlinge hängen. Mehr Infos zur Prusikschlinge und weitere wichtige Knoten finden Sie hier

Prusikschlinge - Stramm ziehen

Ziehen Sie am Schraubkarabiner, klemmt sich der Prusikknoten am Aufstiegsseil fest und blockiert. Zum Verschieben des Knotens nicht am Karabiner, sondern am Knoten anfassen und ihn nach oben schieben. Mehr Infos zur Prusikschlinge und weitere wichtige Knoten finden Sie hier

Prusikschlinge - Video

So sieht die Prusikschlinge in der Praxis aus. Mehr Infos zur Prusikschlinge und weitere wichtige Knoten finden Sie hier

Garda-Rücklaufsperre - Seil einlegen

Legt man ein Seil in eine Garda-Rücklaufsperre, lässt es sich nur noch in eine Richtung bewegen. Was Sie dafür brauchen sind zwei Karabiner – und das Seil. Zuerst legen Sie es in beide Karabiner hinein ... Mehr Infos zur Garda-Rücklaufsperre und weitere wichtige Knoten finden Sie hier

Garda-Rücklaufsperre - Festklemmen

... dann greifen Sie das hintere Seil, führen es unter beiden Karabinern durch und klippen es in den vorderen. An diesem Seil können Sie nun ziehen, ohne dass es unter Zug am anderen Seilstrang wieder zurückrutscht. Mehr Infos zur Garda-Rücklaufsperre und weitere wichtige Knoten finden Sie hier

Garda-Rücklaufsperre - Video

So sieht die Prusikschlinge in der Praxis aus. Mehr Infos zur Garda-Rücklaufsperre und weitere wichtige Knoten finden Sie hier
Mehr zu dieser Fotostrecke: Knotenkunde für Outdoorer