Rucksack packen leicht gemacht: Die outdoor-Packliste

So starten Sie bestens gerüstet auf Tour

Foto: danielgeiger.net Rucksack packen
Nichts ist ärgerlicher, als erst im Reiseland zu merken, dass etwas Wichtiges fehlt. Mit der outdoor-Packliste gehören solche Probleme der Vergangenheit an.

Das kennt man ja: Kurz vor knapp noch schnell die Ausrüstung zusammengesucht, in den Rucksack gestopft, und los geht die Reise. Meistens geht das auch gut, schließlich packt man nicht zum ersten Mal. Aber wenn dann doch etwas fehlt, zeigt sich das erst, wenn‘s zu spät ist.

Besonders ärgerlich: Kleinigkeiten wie Ohrstöpsel und Alpenvereinsausweis – sie sind auf Hüttentouren unverzichtbar. Hat man auf Trekkingtour gar Löffel, Feuerzeug oder Klopapier vergessen, wird‘s richtig spannend.

Damit solche Patzer nicht passieren, gibt es die outdoor-Packliste. Einfach hier herunterladen und beim Packen abhaken (siehe Link unten). Wer einen Werktag vor der Abreise damit anfängt, hat noch genug Zeit, Fehlendes zu besorgen.

Was Sie jedoch rechtzeitig überprüfen sollten, bevor es auf Reise geht, sind folgende Punkte:

  • Ausweis/Pass noch gültig?
  • Batterien frisch?
  • Akkus aufgeladen?
  • Speicherplatz Kamerachip ok?
  • Pillen & Co. noch haltbar?
  • Erste-Hilfe-Set komplett?
  • Zahlungsmittel vollständig?

Video-Tipp: Rucksack packen

Ausrüstungsexperte Frank Wacker erklärt in diesem Video, wie Sie Ihren Rucksack für die nächste Hüttentour in den Alpen packen.

04.03.2011
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe 02/2011