Navigationsgeräte fürs Auto: Mehr als nur Lotsen

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Hersteller Neue Navigationsgeräte: Garmin Nuevi 2460 LT

Garmin Nüvi 2460 LT

Beim 5-Zoll-Navi Garmin Nüvi 2460 LT speicherten die Garmin-Entwickler Foto-Ansichten von zehntausenden Autobahnabfahrten und Verkehrsknotenpunkten für eine realitätsnahe Routenführung.

Garmin Nüvi 2460 LT

Über die Fahrspur geblendete Abbiegepfeile sollen dabei die Orientierung erleichtern. Wer zum Gerätepreis von 250 Euro weitere 90 Euro ausgibt, erwirbt zudem das Recht auf zeitlich unbegrenzte Kartenupdates.

Navigon 70 Premium Live

Dank eingebautem GSM-Modul empfängt die 300 Euro teure Edel-Navi mit großem Fünf-Zoll-Display viele aktuelle Datendienste wie Stau- und Parkplatzauskünfte, Radarfallen, Wetterberichte sowie Informationen über Veranstaltungen oder Kraftstoffpreise umliegender Tankstellen.

Navigon 70 Premium Live

Die Online-Funktionen sind 15 Monate gratis und kosten anschließend pauschal 50 Euro pro Jahr.

Clarion NZ501E

Das 800 Euro teure Ein-DIN-Gerät mit elektrisch ausfahrbarem Monitor ersetzt ein herkömmliches Autoradio und verfügt über viele Extra-Funktionen: Neben der Navigation mit D-Landschaftsdarstellung spielt das NZ501E CDs und DVDs ab, steuert iPods sowie USB-Spieler und lässt sich mit einem DVB-T-Tuner erweitern (300 Euro), der im Stand und in Staus mit Digitalfernsehen unterhält.

Becker Active 43 Transit

Das neue Becker ist für Lkw, Busse und Wohnmobile gedacht, also Fahrzeuge, die besondere Anforderungen an die gewählte Route stellen.

Becker Active 43 Transit

Durch die Berücksichtigung von Abmessungen und Gewicht umfährt es automatisch ungeeignete Straßen. Für 259 Euro ist zudem eine Freisprecheinrichtung an Bord.

Renault-Navi von Tomtom

Ab sofort stattet der französische Hersteller seine Carminat-Navis mit TomTom-Online-Anbindung aus.

Renault-Navi von Tomtom

Neben einer Google-Internet-Suche sind vor allem die HDTraffic-Staudaten interessant, die wesentlich aktueller sind als die üblichen TMC-Meldungen. Zum Gerätepreis von rund 500 Euro kommen weitere 150 Euro für ein dreijähriges Online-Abo.

Falk IBEX30

Für alle, die auch außerhalb des Autos nicht auf Navigation verzichten wollen, ist das 370 Euro teure Gerät von Falk gedacht. So lässt sich das IBEX30 am Fahrradlenker befestigen oder zu Fuß nutzen.

Falk IBEX30

Spezielle Vektorkarten führen dabei abseits asphaltierter Pisten, darüber hinaus kann der zurückgelegte Weg aufgezeichnet und ausgewertet werden. Dank Bus- und Bahnkarten von über 60 Städten lässt sich der Heimweg zudem kraftsparend gestalten.

Route 66 Maps&Navigation

Besitzern von Multimedia-Handys mit Android-Betriebssystem steht demnächst eine neuartige Navigationssoftware zur Verfügung, die in Zusammenarbeit mit der Handy-Kamera Umgebungsbilder mit Fahrhinweisen kreuzt.

Route 66 Maps&Navigation

Darüber hinaus werden Verkehrsschilder und Ampeln hervorgehoben und in die Anweisungen einbezogen.
Mehr zu dieser Fotostrecke: